Prof. Dr. med. Volker Wahn

Immunsystem von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Volker Wahn

   

 

Immunschwäche

Sehr geehrter Dr. Wahn ,

Meine Tochter gerade 2 geworden ist für unsere Verhältnisse ( denken wir ) oft krank. Vor allem ab November haben wir das Gefühl eine Erkrankung ist weg und die nächste folgt. Im Dezember 2017 hatte sie eine Bronchitis oder Lungenentzündung ( so sicher war sich der Arzt leider nicht ) . Im Dezember 2018 hatte sie eine lunge entzündung mit Krankenhaus Aufenthalt . Sie hat sich aber sehr schnell erholt . Wir waren such nur 2 Nächte in der Klinik. Sie zeigt stark zu obstruktiven Bronchitis. Von Magen Darm Infekt blieben wir bis jetzt verschont. Im Moment hat sie ihren ersten Magen Darm Infekt. Sie kam im November 2017 zur Tagesmutter. Auch mit hand mund fuss hat sie sich im November 2018 angesteckt. Wir haben das Gefühl das sie jeden Schnupfen etc. Mitnimmt.
Ich arbeite in einem Labor und habe im Januar 2018 die Immumglobuline bestimmen lassen. Die waren alle in der Norm aber am untersten Rand des Referenzbereichs. Der Kinderarzt hat diese Woche erneut Blutentnommen und auch die Immumglobuline mitbestimmt. Somit habe ich einen Vergleich von 2018 zu 2019. Das IgM war ein Tick unter dem Referenzbereich IgA und IgG wieder im Referenzbereich aber wieder an der unteren Grenze . Unser Kinderarzt sieht kein Grund zur Sorge. Parallel habe ich die Tetanus Ak überprüfen lassen. Und die sind in Ordnung.
Ich mache mir trotz allem wirklich Sorgen.
Der Kinderarzt ist eher nicht besorgt jedenfalls hat er am Telefon gemeint die Werte sind alle gut.

Wie würden Sie die situation einschätzen.

Liebe Grüße

von Lotti101117 am 11.01.2019, 19:41 Uhr

 

Antwort:

Immunschwäche Nachtrag

Ich hatte vergessen zu erwähnen das unsere Tochter recht zierlich ist. Sie gewegt sich von Anfang an auf der 10 perzentile. Auch ihre Entwicklung ist altersgemäß. Sie spricht 5 bis 6 Wort Sätze. Kann Farben nennen und auch schon etwas zählen. Motorisch ist sie such normal entwickelt. Tobt und tanzt und hüpft den halben Tag. Auch von den Erkrankungen hat sie sich immer schnell erholt. Aber unsere nerven liegen langsam Blank. Wenn ich sie erneut husten höre bekommen wir gleich Panik.

von Lotti101117 am 11.01.2019

Antwort:

Immunschwäche Nachtrag

Ich kann ihre Sorge nachvollziehen, medizinisch bewegt sich das aber im normalen Rahmen: Wiederkehrende obstruktive Bronchitis, 1x leichte Pneumonie. Somit bin ich wie Ihr KA der Meinung, dass im Moment keine weiteren Maßnahmen erforderlich sind.
Man sollte im weiteren Verlauf allerdings sehr genau (Röntgenbild!) dokumentieren, ob weitere Pneumonien oder andere schwere Infektionen auftreten. Im Moment reicht sicher die Bestimmung der Immunglobuline aus, im Falle weiterer schwerer Infektionen (Krankenhaus-Aufenthalt) müsste aber eine erweiterte Diagnostik gemacht werden. Das Immunsystem ist leider kompliziert. Sie können sich das gern bei https://www.immundefekt.de/ unter "Unser Immunsystem" ansehen.

von Prof. Dr. Volker Wahn am 12.01.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Immunschwäche?

Guten Tag! Ich bin etwas verzweifelt. Meine Söhne waren bisher nie krank. Bis sie November 2017 in den Kindergarten kamen. Es hört nicht mehr auf. Der große hat im Feber 2018 RSV bekommen und hat laut Arzt jetzt infektasthma. Er bekommt singulair und bei bedarf sultanol und ...

von saabi 31.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Kein Impfschutz - Immunschwäche?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wahn, erst einmal vielen Dank, dass sie für Fragen zur Verfügung stehen!! Nun zu meiner Frage: Meine Tochter (6 Jahre) hatte diesen Winter viele Infekte (allerdings alle viral, nicht bakteriell). Deshalb wurde beim Kinderarzt Blut ...

von Blubb2010 14.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Wiederholter Mundsoor, Immunschwäche?

Sehr geehrter Prof.Dr. Wahn , meine Tochter (3 Jahre) hat nun zum zweiten mal innerhalb kürzestes Zeit Mundsoor. Wir waren anfang Juli für zwei Wochen im Urlaub. Dort hat mein Sohn (18 Monate) Mundsoor bekommen. Da er aber vorher lange Bronchitis und Mittelohrentzündung ...

von Ben82 16.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Infektanfälligkeit - Immunschwäche was tun?

Sehr geehrter Herr Dr. Wahn, meine 4 jährige Tochter ist seit einem Jahr ständig krank. Angefangen hat es mit einer Streptokokken bedingten eitirigen Angina, dann gefolgt von Blasenentzündung, Angina, wieder eitrige Angina. Dann hatten wir ca. 4 Monate nichts und jetzt hat ...

von ANGILI02404050210 19.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Neurodermitis-eine Immunschwäche?

Sehr geehrter Prof. Wahn, die vermeintliche Eiterflechten unseres Sohne (9 Monate) entpuppte sich nun als Ekzem, Richtung Neurodermitis. Ist Neurodermitis eine Immunschwäche? Welche Untersuchungen sollte ich vornehmen lassen? Habe in der Schwangerschaft Granocyte 13 ...

von FrauvonWunderfitz 14.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Kommt die hohe Infektzahl von der Immunschwäche?

Guten Morgen Dr.Wahn, Es geht um meinen 13 Monate alten Sohn Ich hatte schon mehrfach Fragen gestellt zu ihm. Wir sind mit ihm in der Kinderklinik St.Augustin in Behandlung. Sein Krankheitsbild ist sehr komplex. Ums kurz zu fassen der ganze Allergische Marsch komplett im ...

von Lukas2009 23.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Sollte ich meinen Kindern etwas gegen Immunschwäche geben?

Hallo, Guten Abend, seit 5 Wochen sind meine Kinder ständig krank.So schlimm wie dieses Jahr hatten wir es noch nie. In den Faschingsferien hatten 2 meiner 4 Kinder eine Influenza, mit hohen Fieber und trockenen Husten. 4Tage danach hatten sie sich mit einer Bakterielen 2 ...

von Mma kerstin 05.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Immunschwäche

Die letzten 10 Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.