Prof. Dr. med. Volker Wahn

Hyper idg Syndrom

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Ist ja gut, dass die Situation nun geklärt ist. Es liegt also eine genetisch bedingte Erkrankung vor. Bei Wikipedia gibt es eine ganz gute Beschreibung in deutscher Sprache https://de.wikipedia.org/wiki/Hyper-IgD-Syndrom.
Die typischen Fieberschübe dauern nur wenige Tage und gehen spontan wieder zurück, mit und ohne Antibiotikum. Doch Vorsicht: Auch Kinder mit Hyper-IgD Syndrom können mal bakterielle Infektionen haben. Der KA muss also immer das Kind untersuchen und entscheiden: Typischer Fieberschub bei HIDS oder bakterielle Infektion. Bei letzterer sollte dann ein Antibiotikum eingesetzt werden.
Da sich das Kind gut entwickelt, wird man im Moment von Therapiemaßnahmen absehen, zumal der Verlauf meist gutartig ist. In Einzelfällen gibt es jedoch schwere Verläufe. Daher halte ich eine regelmäßige Vorstellung in einer Kinderrheumaambulanz für nötig.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 05.10.2017

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.