Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Fuchsbandwurm

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Sehr geehrter Prof. Dr. Wahn,
Ich habe eine Frage zu dem Thema“ fuchsbandwurm“ und bin sehr beunruhigt. Also wir wohnen auf dem Land, neben uns liegt Wald und Feld. Wir selbst haben eine Weide mit dammwild, Pferden und ein paar Hühnern. Unsere Kinder sind viel draußen und lieben die Natur sowie den Umgang mit Tieren. Dieses schätze ich eigentlich ebenfalls sehr und bin eigentlich sehr froh meinen Kindern dieses bieten zu können. Bei uns gibt es die Regel, dass draußen nichts in den Mund gesteckt wird und wenn man ins Haus kommt die Hände gewaschen werden. Aufgrund einer wildkamera wissen wir auch, dass wir nachts regelmäßig von Füchsen besucht werden, die trotz Einzäunung sowohl auf der Weide als auch direkt am Haus und im Garten herum schleichen, ich habe mir jedoch auch da kaum Gedanken gemacht, da ich weiß dass Tollwut ja kein Thema mehr ist und wir noch nie direkt aufeinander gestoßen sind. Nun ging es meinem Pferd plötzlich nicht gut und der Tierarzt stellte die Diagnose „Bandwurm“ und ich wunderte mich , dass es trotz regelmäßiger Entwurmung dazu kommen konnte. Nun habe ich gegoogelt und bin dabei auf den fuchsbandwurm gestoßen und bin nun etwas besorgt um unsere Kinder. Ich habe des Öfteren kot im Garten gefunden und hatte immer die Nachbarskatze in Verdacht, aber der Tierarzt bestätigte dass es sich um Fuchslot handelt. Nun beschäftigt mich besonders ein Fall und zwar: kletterte unser Sohn 2,5 Jahre) auf einen kleinen Steinpodest bzw zog er sich liegend darüber und rief plötzlich „ihhh“ genau dort wo er sich drüber zog lag ebenfalls kot ( wir dachten bon der Katze, aber es war wohl auch vom Fuchs, da ganz klar Fell, knöchrige und Federn darin erkennbar waren). Nun ist er diesem kot ja sehr nahe gekommen, natürlich hat er Hände danach sofort gewaschen und ich habe den kot mit einer Mülltüte entfernt. Nur kann ich nicht sagen, ob er auch mit dem Gesicht Kontakt hatte oder sich auch die Hände in den Mund gesteckt hat. Durch die ganze Google-Aktion, durch die ich überhaupt auf den fuchsbandwurm aufmerksam geworden bin, bin ich nun ganz besorgt. Auch weil sie regelmäßig unseren Garten heimsuchen. Die Spielflächen Kontrolliere ich nun täglich, aber bei einem Riesen Grundstück fällt dies schwer alles abzusuchen und die Kinder toben gern auch auf der Weide oder spielen Fußball etc und fassen dann den Ball an.... ich bin nun ganz krank vor Sorge und das Thema lässt mich nicht mehr in Ruhe. Wir wohnen in Niedersachen. Mein Schwiegervater ist Jäger und sagte es kommen hier nur vereinzelt Füchse vor die den Bandwurm in sich tragen, ja aber es reicht ja aus wenn gerade dieser bei uns im Garten war..... steckt man sich zwangsläufig an wenn man in Kontakt dazu kommt? Sollte ich eine Blutuntersuchung machen lassen. Mir ist schon richtig schlecht vor sorge und ich habe schon fast Angst die Kinder auf den Hof zu lassen... das was ich einst so sehr schätzte wird, macht mir nun Bauchschmerzen. Wie sehen Soe das ganze? Hoffentlich können Sie mich ein wenig beruhigen! Vielen lieben Dank!

von MamaMitSorgen am 01.04.2019, 08:38 Uhr

 

Antwort auf:

Fuchsbandwurm

Leider bin ich kein Experte in Sachen Wurmerkrankung, insbesondere Fuchsbandwurm. Dennoch glaube ich, dass Ihr Schwiegervater eine angemessene Sicht der Dinge hat.
Konkrete Sorgen hätte ich nicht bei den beschriebenen Risiken. Dennoch würde ich in Ihrem Fall das zuständige Gesundheitsamt/Veterinäramt kontaktieren um über die wirkliche Belastung und die gegebenen Risiken die aktuelle Einschätzung zu erfahren. Meist sind die Kollegen vor Ort in Ihrer Region die besten Ratgeber, sie haben wahrscheinlich seriöse Risikoabschätzungen, die Ihnen hoffentlich Ihre Sorgen nehmen werden.
Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 01.04.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Fuchsbandwurm

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wahn, zunächst wünsche ich Ihnen ein gesundes neues Jahr. Seit längerem beschäftigt mich das Thema Fuchsbandwurm. Wir wohnen in Stuttgart und laut der Stadt Stuttgart gibt es anscheinend geschätzt 5000 Füchse im Stadtgebiet. Es wird angenommen, ...

von Emily0418 07.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fuchsbandwurm

Frage zum Thema Würmer, z.B. Fuchsbandwurm

Guten Tag, es tut mir leid, ich habe viel geschrieben, aber dieses Thema belastet mich wirklich sehr! Ich weiß nicht, ob ich hier ganz richtig bin, doch soweit ich gelesen habe, spielt das Immunsystem i.Z.m. Infektionen von Bandwürmern (insbes. Fuchsbandwurm) wohl auch eine ...

von Helena778 24.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fuchsbandwurm

Scheiden Mäuse in Ihrem Kot auch Fuchsbandwurmeier aus?

Hallo, Wir wohnen direkt am Wald und hatten jetzt das erste mal Mäusekot im Haus. Jetzt mache im mir Sorgen um meine beiden Kinder. Scheiden Mäuse in Ihrem Kot auch Fuchsbandwurmeier aus? Soweit ich weiß sind Mäuse ein Zwischenwirt. Aber was bedeutet das genau. Meine Kinder ...

von Hallo100 21.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fuchsbandwurm

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.