Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Anliegen

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Wahn,

meinte Tochter (34 Monate alt) hatte sich am Samstag Vormittag plötzlich übergeben und ist direkt danach eingeschlafen. Ihr Herz und Puls haben extrem schnell geschlagen und die Halsschlagader stark gezuckt. Sie wurde sehr blass. Ihre Stirn plötzlich heiß und Arme und Hände kalt. Fieber 39,5. Wir sind mit ihr zur Bereitschaftspraxis. Dort 40,2 Fieber und somit wurde uns ein Ibu Zäpfchen gegeben. Es wurde 'nur' Temperatur gemessen, Ohren & Rachen geschaut und kurz abgehört. Es hieß bis auf das hohe Fieber alles gut. Und es würde wahrscheinlich so schnell wie es kam wieder weg gehen!?

Da es ihr am nächsten Tag schlechter ging, Fieber auf 40,7 und sie 3x gebrochen hatte, in der Windel ein gelber Schleim Klumpen. (Kann das von der Magenschleimhaut kommen, da nichts gegessen?) Haben wir sie am Sonntag auch vorgestellt. An dem Tag wurde ihr wieder in den Hals geschaut und es hieß weißer Belag. Es wurde ein Rachen Abstrich (Strptk.)gemacht (negativ). Mehr wurde nicht untersucht. Hätte man nicht Urin oder PCR am Finger testen sollen? Diagnose: Sommergrippe. Heute hat sie kein Fieber mehr und beginnt ein bisschen etwas zu essen. Letzte Mahlzeit war davor Samstag morgen ihr Frühstück. Aber ich merke, dass sie beim Schlucken Schwierigkeiten hat.

Im März hatte sie mehrere Wochen d Pfeifferiscbes Drüsenfieber mit vergrößerte Milz, ob ihr Immunsystem so geschwächt ist und erneut ausgebrochen ist? Sie ist seit Geburt sehr zart und wiegt jetzt 11 kg.
Ich finde es merkwürdig, dass das hohe Fieber so plötzlich so hoch kam und am Samstag im Rachen kein Belag und am Sonntag im Rachen Belag zu sehen war.

Fieber hat sie nicht mehr und langsam geht es ihr besser bis aufs Schlucken eben.. Sollte man sie trotzdem dem KiA vorstellen, um einen Antikörper-Test, Blutbild oder Urin Test durchführen zu lassen? Weil Fieber ist ja selber keine Krankheit, sondern der Körper kämpft ja gegen etwas. Aber gegen was eben.. Auch auf meine Frage, ob es Covid sein kann wurde sofort verneint, da anscheinend die Symptome nicht dafür sprechen.

Vielen lieben Dank für Ihre Einschätzung.

von Loredana2018_ am 13.07.2021, 17:08 Uhr

 

Antwort auf:

Anliegen

Es ist bemerkenswert, aber nicht ganz ungewöhnlich in diesem Alter dass offensichtlich virale Infektionen sehr heftig mit hohem Fieber einhergehen, nach wenigen Tagen aber die Genesung eintritt. In aller Regel machen Kinderärzte da keine weiteren Untersuchungen, da sie, wenngleich akademisch interessant, keine Konsequenzen für die Behandlung mehr haben. Besprechen Sie dies nochmals mit dem Kinderarzt. Gruß Ulrich Wahn,

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 14.07.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.