HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Wieso isst und schläft meine Tochter schlechter?

Hallo,

meine Tochter, 28 Wochen alt, hat die ersten 5 Monate super durchgeschlafen (von 20:00 Uhr bis 7:00) ohne Fläschchen zu bekommen. Seit ca 1,5 Monate ist es für mich verwöhnte Mutti echt anstrengend. Sie hat ca 5:30 Uhr ausgeschlafen und schreckt in der Nacht um die 8 mal auf. Und hat mindestens 2 mal Hunger. Woran liegt das?

Seit ca 8 Wochen bekommt sie Brei. Hat immer super geklappt. Ein ganzes Gläschen hat sie verputzt. Seit ca 3 Wochen wehrt sie sich mit Händen und Füßen gegen das essen. Auch Abends hat sie ihren Obst-Getreidebrei immer super gegessen. Gegen den wehrt sie sich jetzt auch schon ca 1 Woche. Was kann ich tun damit ihr das essen wieder Spaß macht und sie wieder so gerne isst wie vor ein paar Wochen?

Ich danke schon mal für die Antwort :-)

Lenchen2012

von Lenchen2012 am 11.10.2012, 12:44 Uhr

 

Antwort:

Wieso isst und schläft meine Tochter schlechter?

Liebes „Lenchen2012“,
ich kann gut verstehen, dass dieses häufige nächtliche Quengeln Ihres kleinen Mädchens anstrengend ist. Gerade wenn Sie schon so verwöhnt wurden. Könnte vielleicht Durst die Ursache für das Aufwachen in der Nacht sein? Achten Sie auf ausreichend Getränke, gerade nach dem Abendbrei und vor dem Zähne putzen und zu Bett gehen.

Kinder schlafen auch einfach in bestimmten Entwicklungsphasen recht unruhig. Es gibt Schübe wie Wachstum und Phasen wie z.B. das Zahnen, in denen die Kleinen besonders unausgeglichen sind und schlecht ein- und/oder durchschlafen. Ich vermute, dass sich bei Ihrer Kleinen die Zähnchen ankündigen! Das erklärt auch, warum Ihre Tochter dem Essen gerade nicht so freundlich gesonnen ist.

Viele Kinder wachen während des Zahnens nachts wieder auf, lassen sich schwer beruhigen und verlangen auch nach Milch. Das ist ganz normal. Geben Sie ihr jetzt das was sie braucht: Geborgenheit und Milch nach Bedarf oder das, was sie gerne essen mag. In dieser Phase sollten Sie ganz für Ihre Kleine da sein. Haben Sie Geduld. Ist diese Zeit überwunden, normalisieren sich das Essverhalten und der Schlaf wieder.

Durchschlafprobleme haben Kinder auch dann, wenn der Tag aufregend war und viel Neues auf sie eingeströmt ist. Mit zunehmendem Alter werden die Kleinen immer agiler und es gibt nachts immer mehr zu verarbeiten. Deshalb wachen sie in den Leichtschlafphasen auf.

Seien Sie noch geduldig, auch diese durchaus anstrengende Phase vergeht wieder!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer kleinen Tochter gutes Durchhalten und weiterhin alles Gute!
Doris Plath

von Doris Plath am 12.10.2012

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.