HiPP Ernährungsberatung

Ulrike Kusch

   

Antwort:

Frühstücksbreie

Liebe „Lena2912“,

bereiten Sie den HiPP Porridge mit Milch zu, dann zählt dieser ebenfalls komplett zur täglichen Milchmenge. Ein Joghurtgläschen ist keine eigenständige Milchmahlzeit - es liefert in etwa 50-60g Joghurt und kann so die Versorgung mit Milch „nur“ unterstützen. Unsere HiPP Frucht & Joghurt Gläschen sind erst ab dem 10. Monat geeignet und können Ihrem Baby dann als Zwischenmahlzeit oder Teil einer Mahlzeit gereicht werden. So könnten Sie später die Milchversorgung unterstützen.

Noch braucht Ihr Kleiner etwa 400 bis 500ml Milch, wozu auch die Milchbreie bzw. der Porridge gezählt werden. Das Fläschchen oder die Milch aus dem Becher versorgen Ihren Jungen gerade nach der Nacht ideal mit Flüssigkeit und Energie. Daher ruhig weiter ganz selbstverständlich anbieten. Sie können die Milch auch mal über einen Löffel reichen. Auch wenn das nicht gleich große Mengen bringt, ist das eine gute Möglichkeit, die Menge zu steigern. Manchmal sind das auch nur Phasen und dann trinken die Kleinen die Milch wieder ganz gerne am Morgen. Klappt es aber partout nicht, dann ist auch ein zweiter Milchbrei am Morgen möglich. Klassisch wird dieser aber erst ab dem 10. Monat gefüttert, wenn die Milch dann am Morgen nicht mehr ausreicht.

Schauen Sie mal, wie es sich bei Ihrem Jungen entwickelt.

Herzliche Grüße und alles Liebe
Ulrike Kusch

von Ulrike Kusch am 30.04.2021

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.