Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Sonnenschutz

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Sehr geehrter Prof. Abeck,

meine Tochter ist 22 Monate alt und ich grüble gerade, welche Sonnencreme ich ihr kaufen soll. Bisher hatten wir 2 Sommer lang Elkos Sun Kids Sonnenmilch 50+ von Edeka aufgrund eines guten Testergebnisses bei Ökotest. Jetzt habe ich gelesen, dass dort u.a. Octocrylene enthalten sind und bei ihnen nachgelesen, dass sie hiervon abraten. Wo liegt das Problem und was kann nun passiert sein, wenn ich diese Creme benutzt habe? Ich habe auch im Säuglingsalter bereits Sonnencreme verwendet, da ich Angst vor Hautschäden hatte (mein Vater ist im Alter von 45 Jahren an einem Malignen Melanom gestorben). Nun habe ich gelesen, dass sie dies nicht empfehlen, wenn das Kind nicht in der prallen Sonne ist (was meine Tochter in der Säuglingszeit natürlich nicht war). Ist es schlimm, dass ich es mit dem Sonnenschutz also dann wohl ein bisschen übertrieben habe?
Welchen Sonnenschutz würden sie empfehlen? Aktuelle Testergebnisse habe ich nicht gefunden, ich hätte mich nun für Ladival entschieden. Sie scheinen Bübchen bei unproblematischer Haut zu favorisieren, ist dies besser als Ladival? Und wenn ja, welches Produkt? Es gibt jeweils eine Serie für Babys und eine für Kinder. Und LSF 50 oder 30? Kann ich mir bei 50 das Nachcremen sparen? Ist ja beim Spazierengehen schwer durchführbar... Und ist diese Creme dann auch für uns Eltern empfehlenswert oder tendieren sie hier zu einer anderen?
Meine Tochter hat seit einigen Wochen neu ein kleines Muttermal an der Wange entwickelt. Was kann ich tun, damit dieses nicht weiter wächst? Ist Sonnenschutz wie bei anderen Kindern ausreichend oder muß ich etwas intensivieren?
Was halten sie von UV-Schutzkleidung? Ist dies sinnvoll oder nur ein Verkaufstrick?

Vielen Dank für ihre Hilfe!!

von Tackele am 23.05.2014, 23:43 Uhr

 

Antwort auf:

Sonnenschutz

wichig: keinerlei Gefahr; die genannten Inhaltsstoffe werden ja weiterhin
veerwendet; ihre Meidung basiert auf Sicherheitsüberlegungen und nicht auf harten wissenschaftlichen Fakten;


wichtig: Vermeidung von Sonnenbränden; somit haben Sie wiederum nichts falsch gemacht, wenn Sie Ihre Tochter besonders gut geschützt haben;

LSF 30 ist sicherlich in unseren Breiten ausreichend, wenn Ihre Tochter nicht stundenlang sich in der Sonne aufhält;
hat Ihre Tochter eine unproblematische Haut, dann würde ich eine Kindersonnennschutzcreme Mutter mit chemischen Lichtschutzfiltern empfehlen.

Muttermale treten in jedem Lebensalter auf; sie wachsen jedoch nicht dramatisch schnell, wobei sie ihr Wachstum aktiv nicht verhindern können!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 24.05.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Sonnenschutz bei perioraler dermatitis

Sehr geehrter Herr Prof. Abeck, Ich hatte Sie vor kurzem schon einmal angeschrieben bzgl. Perioraler Dermatitis. Unser Sohn ist neun Monate alt und leidet an perioraler Dermatitis. Behandelt wird mit Schwarztee und Avene Creme. Können Sie mir einen Sonnenschutz ...

von ..maddy 23.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz

Hallo Prof. Dr. Abeck, Sie empfehlen Daylong und Bübchen Sonnencreme für Kinder (meine ist 15 Monate alt). Würde bei beiden die 30er nehmen. Aber welche ist besser bzw. wo liegt der Unterschied? Muss man beide nach 20 min. nochmals nachcremen? Muss man beide Abends abwaschen ...

von Beccy 20.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz

Hallo Prof. Dr. Abeck, Sie empfehlen Daylong und Bübchen Sonnencreme für Kinder (meine ist 15 Monate alt). Würde bei beiden die 30er nehmen. Aber welche ist besser bzw. wo liegt der Unterschied? Muss man beide nach 20 min. nochmals nachcremen? Muss man beide Abends abwaschen ...

von Beccy 13.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Welches Sonnenschutzmittel und wann eincremen?

Hallo Herr Prof.Dr. Abeck, mein Sohn (4) hat eine sehr empfindliche Haut. Im Frühjahr hatte er wiede einmal eine "Sonnenallergie", wie auch in den vergangenen Jahren. Nun stellt sich mal wieder die Frage, welche Sonnenschutzmittel wir verwenden. Letztes Jahr hatten wir lange ...

von KrümelsMami2009 01.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Welcher sonnenschutzfaktor sinnvoll

Guten tag. Meine kinder sind jeden tag in der natur.Wir haben bisher immer sonnenpflege 50 + verwendet.Erstens hassen die kinder diese klebrige schicht und zweitens hab ich gehört,das man die haut nicht ganz abdichten sollte,zwecks vitamin d. Würde auch ein 30 iger sonnenspray ...

von sonnenblume hannah 21.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz

Guten Tag Ich habe diesen Winter für die Kinder (1.5 und 3.5) kaum Wettercreme benutzt. Man muss diese schon nur unter 0 Grad anwenden, oder? Wir fliegen im Mai nach Zypern. Normalerweise benutze ich die Eco Sonnencreme 50+ im Alltag für beide. Mir gefällt dass sie ...

von buzzidil 28.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz

Hallo. Prof. Abeck, mein Sohn ist 4 1/2 Monate alt und möchte nun etwas sehen, sprich, das Verdeck am Kinderwagen ist offen und es scheint ihm auch Sonne in das Gesicht. Ab wann sollte man eine Sonnenschutzcreme verwenden? Auch schon bei dieser Frühlingssonne beim ...

von saja79 25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, Ich habe eine Frage zum Sonnenschutz, da mein Baby (fünf Monate) sehr hellhäutig ist (rote Haare, blaue Augen): Ich habe zweimal die Woche eine Veranstaltung im Park unter freiem Himmel - mittags von 13 - 16 Uhr. Ist der Sonnenschutz im Schatten ...

von martha_79 18.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, Ich habe eine Frage zum Sonnenschutz, da mein Baby (fünf Monate) sehr hellhäutig ist (rote Haare, blaue Augen): Ich habe zweimal die Woche eine Veranstaltung im Park unter freiem Himmel - mittags von 13 - 16 Uhr. Ist der Sonnenschutz im Schatten ...

von martha_79 18.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Sonnenschutz und Hautpflege, drei Fragen

Hallo Prof. Dr. Abeck, ich habe für meine dreijährige Tochter das Heliocare Gel 50 geholt, da Sie immer mit Pickelchen auf die Mischung von Schwitzen und normaler Kindersonnencreme reagiert. Ein super Tip von Ihnen, das Gel lässt sich wirklich toll verteilen, fettet nicht ...

von FrageMama 11.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.