Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Sonnenschutz baby Malaysia

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Hallo Prof. Abeck,

Wir werden nächste Woche mit unserer Tochter (genau 6 Monate) nach Langkawi fliegen. Selbstverständlich werden wir uns bestmöglich im Schatten aufhalten, Klamotten anhaben, Mittagssonne meiden - die üblichen Vorkehrungen also treffen. Welche Sonnencreme sollten wir in den Tropen zusätzlich nehmen, vorallem an unbedeckten stellen und beim schwimmen? Reicht hier ein mineralischer Filter mit LSF 30? Oder doch lieber chemischer Filter? Aktuell habe ich bereits gekauft von Alverde "kleine Elfe" mit 30 sowie daylong baby ebenfalls mit 30. sind beide gleich gut? Oder können sie mir eine Creme mit mineralischem Filter und LSF 50 sogar nennen? Ich habe schon gegoogelt, nur leider bin ich nicht wirklich fündig geworden. Wir wohnen in China und ab Ende April fängt auch hier die extrem heiße Phase langsam an, wo auf guten Sonnenschutz nicht verzichtet werden kann... vielen dank für eine gute Empfehlung und Grüße aus Shanghai ;-))

von Whitsundays am 25.01.2013, 13:16 Uhr

 

Antwort auf:

Sonnenschutz baby Malaysia

würde eher einen chemischen Filter bevorzugen; im 50+ Bereich verfügt HELIOCARE GEL über exzellente galenische Vorteile und kann von der gesamten Familie verwendet werden!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 25.01.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Welchen Sonnenschutz fürs Baby?

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich Sonnenschutz beim Baby: Braucht mein Sohn eine sonnencreme auch wenn wir uns nur im Schatten aufhalten, er einen sonnenhut trägt und leicht (langärmlich) angezogen ist? Ab welchem Alter sollte man ein Kind eincremen? Letzten Sommer hieß ...

von SannyW30 17.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz Baby

Sonnenschutz bei Baby

Guten Tag, ich erkundige mich gerade über Sonnenschutz-Creme für meine Tochter, sie ist 3 Monate alt und ich halte sie nach Möglichkeit bedeckt und/oder im Schatten, wenn wir draußen sind. Meine Tochter hat rote Haare, ist also ein sehr heller Hauttyp. Nun fahren wir in ...

von Muddi1.0 28.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz Baby

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.