Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Periorale Dermatitis-Nachtrag vom 14.1.

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof Abeck,
ich war beim Hautarzt. Bis dahin am ehesten Besserung des Hautbildes (der akut offenen Stellen) mit Penaten-Creme, v.a. da noch ein Schnupfeninfekt hinzukam. Der HA erklärte den Hautzustand mit ihrer Veranlagung zu empfindlicher Haut/Neurodermitis (letzten Winter hatten wir damit Probleme) als auch Schnuller. Und periorale Dermatitis im eigentlichen Sinn bekämen Erwachsene. Er verschrieb Elidel.
Ich habe nun große Bedenken wenn ich lese, dass Elidel im Verdacht steht karzinogen zu wirken! Wären jegliche andere Therapien gescheitert, würde ich das eher akzeptieren, aber als Mittel der ersten Wahl?
Das Hautbild zeigt sich momentan wie folgt: Rötung um den Mund, weniger Pickelchen, dafür langsam Ausbreitung bis zu den Augenlidern, teils trockene Stellen:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/abendsqv2bdu86x5.jpg

Restlicher Körper nur 3 kleine trockene Stellen, sonst gut (kaum Basispflege nötig).
Ich probiere nun momentan die Ungentum-Pflege. Wie oft sollte ich cremen?
Was raten Sie mir? Einen weiteren Hautarzt aufzusuchen wg. der antibiotischen Salbe oder Elidel probieren?
Wie schütze ich die Gesichtshaut am besten gegen die Kälte und wieviel min. vor rausgehen sollte man cremen? Vaseline empfahl der KiArzt, aber diese schien mir die PD eher zu fördern.
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühe!

von glueckskind29 am 28.01.2014, 10:13 Uhr

 

Antwort auf:

Periorale Dermatitis-Nachtrag vom 14.1.

hier muss ihr Hautarzt noch ein wenig dazulernen: die periorale Dermatitis
ist auch eine im Kindesalter regelmäßig zu beobachtende und auch
publizierte Hauterkrankung;

Elidel Creme ist zur Therapie beschrieben worden (obwohl nicht Therapie
der Wahl!).

Zur Hautpflege im Gesicht würde ich Unguentum emulsificans aquosum benutzen.

Viel Erfolg!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 28.01.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Periorale Dermatitis schon wieder und warum?

Guten Morgen Herr Prof. Dr. Abeck, im Sommer wurde von Ihnen bei unserem Einjährigen PD diagnostiziert. Grund: falsche Sonnencreme. Jetzt hat er vor 2 Wochen wieder so einen Ausschlag entwickelt. Die Haut zwischen Nase und Oberlippe ist komplett rot, lauter kleine ...

von lymi0911 22.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Periorale dermatitis - richtige Vorgehensweise

Guten Tag, Seit ca 2 Monaten habe ich Eine periorale dermatitis um die Nase herum. Ich war schon beim Hautarzt, er sagte dass man bei Schwangeren leider nichts mit antibiotika verschreiben darf. Er verwies auf zinksalbe und Geduld. Die Salbe hat nicht geholfen, demnach werde ...

von Judith17 01.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis bei 1 Jährigem

Sehr geehrte Dr. Abeck, Mein Sohn ist 1 Jahr, er hat seit Ende Juli eine periorale Dermatitis. Diese wurde vom Kinderarzt mit unterschiedlichen Salben behandelt, doch keine hilft. Was ist da das Mittel der Wahl? Und woher kommt soetwas. Ich habe gelesen, es kann von Flourid ...

von kruemel200908 19.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis

Sehr geehrter Herr Prof Abeck, meine Tochter leidet seit Wochen unter Ausschlag im Gesicht, beginnend an der Nase durch einen Infekt, aufgeraute Haut, kleine Pickelchen, inzwischen fast um den gesamten Mund herum und deutlich gerötet/entzündet. Anfangs wurden die ...

von glueckskind29 14.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

periorale Dermatitis

Guten Tag, meine Tochter (3J) leidet momentan unter perioraler Dermatitis, wir behandeln mit Erythromicin-Linola Salbe, die sehr gut hilft. Nun leckt meiner Tochter öfters mit der Zunge um den Mund, ist das schädlich, da ja in der Salbe Antibiotika drin steckt,nicht das sie das ...

von Miriam78 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Kann Ausschlag Beginn einer erneuten perioralen Dermatitis sein?

Hallo Herr Prof Dr. Abeck, ich bin ein wenig alarmiert - seit 2 oder 3 Tagen hat meine Kleine (2) rote vereinzelte Pickelchen am Kinn. Sie scheinen nicht zu jucken und erinnern etwas an Akne. Anfangs habe ich auf Obst als Ursache getippt, da sie plötzlich am Nachmittag beim ...

von Fuß 28.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Sonnencreme bei perioraler Dermatitis

Hallo Herr Dr. Abeck, seit fast einen Jahr schlagen wir uns mit Perioraler Dermatitis bei unserem Sohnemann rum (waren auch schon bei ihnen in der Praxis). Für unseren Urlaub hatten sie mir die Sonnencreme von daylong kids LSF 30 empfohlen. Promt ging es im Urlaub nach 2 ...

von lymi0911 21.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis?

Mit knapp einem Jahr hatte mein Sohn periorale Dermatitis (vom Hautarzt diagnostiziert). Grund dafür war zuviel Creme und schließlich Kortison Creme, der KiA hatte fälschlicherweise Neurodermitis diagnostiziert. Die PD ging nach Absetzen aller Cremes und Betupfen mit ...

von durga 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis

Guten Tag, mein Sohn hat seit dem ca 8. LM einen pickeligen bzw pusteligen Ausschlag um den Mund. Die Haut wirkt auch sehr trocken, es fing mit dem Zähneputzen an. Der Kinderarzt meinte dann sofort es sei Neurodermitis und gab uns cortison creme und wir sollten eben immer ...

von Sephora 21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Pflege nach perioraler Dermatitis?

Hallo Herr Prof. Dr. Abeck, vielleicht erinnern Sie sich- vor gut 7 Wochen hatte ich mich an Sie gewendet, da meine kleine Tochter einen kuriosen Ausschlag entwickelt hatte und jegliche Hautärzte nur Kortison empfohlen hatten. Sie diagnostizierten anhand meiner Fotos die ...

von Fuß 16.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: periorale Dermatitis

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.