Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Offene wunde Stelle an Nasenflügel und weisse Hautflecken

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Hallo Prof. Dr. med. Abeck,

1. Meine Tochter 9 J. hat seit ca. 2 Wochen an der linken Nasenflügel/-faltenseite (direkt neben d. Nasenloch) eine ca. kleiner Daumenfingernagelgroßes Ekzem, welches nicht abheilen mag, sieht aus wie Herpes (so klitzekleine rote Pünktelchen), aber weder Herpessalbe noch eine Bepanthen Wund-u. Heilsalbe haben bisher was gebracht. Größer geworden ist es aber bis dato nicht

2. Mein Sohn 6 Jahre hat mehrere kleinere weisse Punkte (auf der Wange, am Arm, arm Ellbogen. Ein Arzt hat die Weissfleckenkrankheit vermutet, ein Dermatologe hat dies aber nicht bestätigt und eher einen Art Pilz vermutet und uns jetzt Linola Gamma verschrieben - aber irgendwie gegen die Fleckchen nicht weg. Und den an der Wange hat er neu. Was wäre ihre Vermutung? Sollte man evtl. einen Abstrich machen? Geht das überhaupt?

Danke und schönes WE.
Birgit

von bw am 17.12.2010, 08:28 Uhr

 

Antwort auf:

Offene wunde Stelle an Nasenflügel und weisse Hautflecken

ad1: perinasale Dermatitis; Behandlung topische mit Erythromycin (verschreibungspflichtig)
ad2: pityriasis alba --> harmlos; Abheilung im nächsten Sommer!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 17.12.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.