Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

noch mal zur frage von freitag

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

hallo prof.abeck,

netterweise hatten sie mirr ja folgendes geantwortet:

Diagnose aufgrund Ihrer Beschreibung vermutlich ein
Ekzem auf irritativer Grundlage (Irritantien sind dabei Wasser,
Sand, Schweiß, etc);

Therapie: 2 x tgl. Basiscreme, d.h. gute Hautpflege

und bei Bedarf einige Tage eine gute und nebenwirkungsfreie Kortisoncreme zur Behandlung der Entzündungsreaktion!

was ist basiscreme, können sie mir mal 2 nennen?
(wir haben nur bübchen und weleda)

die KiÄ hatte uns folgende cremes verschrieben, für den akutfall:



was halten sie davon?

gestern war das ekzem nicht rot, nur so panzerartig, ich hab weleda creme für die hände genommen und da kam es an einigen stellen rot durch...
haben wir schon ein chronisches problem?
(hat es seit 6 monaten immer mal wieder)

diese kortisoncreme verschreibt mir dann der KiA oder hautarzt oder?

lg und danke
valerie

von viperk am 19.07.2011, 12:02 Uhr

 

Antwort auf:

noch mal zur frage von freitag

exzellente Basiszubereitungen:Excipial Creme f. grössere Areale oder
Alfason LipoCreme f. kleinere, sehr trockene Areale;
Applikation 2-3 mal tgl.!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 20.07.2011

Antwort:

Nachtrag: die cremes heissen physiogel und neuroderm

sollen probieren welche besser ist (sollen nur im akutfall angewendet werden)

von viperk am 19.07.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.