Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

hämangiom

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

hallo prof. abeck,
mein sohn (12 wochen) hat ein hämangiom an der stirn. es misst 1,1 x 0,6 cm und wächst (wenn auch langsam). es beginnt, sich zu verdicken (noch ist es fast plan, nicht knotig) und wir überlegen, es vereisen zu lassen (hämangiomsprechstunde hamburg). spricht irgendetwas GEGEN das vereisen (also z.b. erhöhtes narbenrisiko gegenüber abwarten, erhöhtes risiko pigmentänderung gegenüber abwarten o.ä.)? mit der thematik ansich sind wir inzwischen vertraut, allerdings möchten wir später auch nicht sagen "hätten wir mal lieber abgewartet".
danke für ihren rat!
viele grüße, rosengartenmaedels

von rosengartenmaedels am 25.03.2014, 11:01 Uhr

 

Antwort auf:

hämangiom

die Kryokontakttherapie ist eine etabliere Therapiemethode; auch die
topische Propanolol-Therapie ist eine zu diskutierende Therapieoption!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 25.03.2014

Antwort auf:

hämangiom

etabliert, ja - aber hat sie NACHTEILE gegenüber dem abwarten? topische proparanolol-therapie wird in HH nicht angeboten.

von rosengartenmaedels am 25.03.2014

Antwort auf:

hämangiom

wachsende Hämangiome im Gesichtsbereich sollten umgehend
behandelt werden, da diese Behandlung ja den Vorteil hat, dass die
Rückbildung sofort eingeleitet wird und der Tumor nicht weiter wächst;

es wundert mich doch, dass in Hamburg die topische Behandlung mit
Propanolol nicht angeboten wird, die in anderen Einrichtungen wie
z.B. der Kinderklinik in Heilbronn (Ansprechpartner dort Herr Dr. Schneider)
heute eine Standardtherapie ist.

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 26.03.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Hämangiom an der Wange

Hallo Herr Prof. Dr. med. Dietrich-Abeck, meine Tochter hat an der Wange ein Hämangiom, das circa zwei Wochen nach der Geburt entstanden ist. Es ist fingernagel groß und minimal erhaben. Vor einer Woche waren wir mit ihr zur U3 Untersuchung und der Arzt meinte, wir sollten ...

von annalie01 28.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

hämangiom

guten tag, mein sohn ist heute 3 wochen alt und hat seit etwa 7-10 tagen ein hämangiom über einer augenbraue entwickelt. ich habe das gefühl, dass es wächst. momentan ist es ca. 3 x 3 mm groß. können wir bis zur U3 warten, bis ein blick darauf geworfen wird vom kinderarzt ...

von rosengartenmaedels 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Hämangiom

Sehr geehrter Prof. Dr. Abeck, unser 4 Monate alter Sohn hat ein Hämangiom auf dem Hodensack, dass zur Zeit noch leicht in die Höhe wächst. Alle vom Kinderarzt vorgeschlagenen Therapien (Gabe von beta Blockern oder Laserbehandlung) lehnen wir ab. Nun haben wir gelesen, dass ...

von christianer2013 22.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Hämangiom

Hallo Dr. Abeck, meine kleine ist nun 2 Wochen alt und hat über dem linken Auge einen kleinen (ca 1-Cent Stück groß) roten Fleck seit der Geburt. Wir dachten erst es sei von der Geburt, die Hebamme meinte aber nun, es könne auch ein Hämangiom sein, dies würde dann aber bald ...

von Beccy 19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Hämangiome behandeln oder nicht?

Hallo Herr Prof. Abeck, leider ist meine Frage vom vergangenen Dienstag anscheinend untergegangen, daher stelle ich sie noch einmal: Sehr geehrter Professor Abeck, unsere Tochter ist neun Wochen alt. Nach etwa zwei Wochen hat sich ein ca drei bis vier Zentimeter großes ...

von Alexandra12 11.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Hämangiome behandeln oder nicht?

Sehr geehrter Professor Abeck, unsere Tochter ist neun Wochen alt. Nach etwa zwei Wochen hat sich ein ca drei bis vier Zentimeter großes Hämangiom am linken Unterarm gebildet, dass sich seitdem stark verdichtet hat, leicht gewachsen ist und vor allem deutlich erhaben ist. Seit ...

von Alexandra12 04.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Wachsendes Hämangiom - abwarten?

Sehr geehrter Prof. Dr. Abeck Unsere Tochter (11 Wochen alt) hat am Hals ein Hämangiom. Im Alter von 4 Wochen fiel uns die Hautveränderung erstmals auf, initial sah es aus wie Petechien, wir glaubten diese seien eventuell durch das Scheuern des MaxiCosy-Gurtes entstanden. ...

von V.Blum 26.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Hämangiom beim Säugling

Sehr geehrter Herr Prof. Abeck Meine 7 Wochen alte Tochter hat am Unterarm ein kleines Hämangiom. vor zwei Wochen war es noch ein kleiner roter Punkt, jetzt ist es ca. 3 mm groß. Im Netz findet man verschiedenste Empfehlungen von Abwarten bis gleich therapieren. Was ...

von maus10 24.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Pflege und Umgang mit Hämangiom leider nicht beantwortet...

Sehr geehrter Herr Prof., wie kann ich denn mit dem Hämangiom umgehen? Wachsen wieder Haare auf der Kopfhaut? Darf Kümmelsalbe und überhaupt Pflegeprodukte auf die betroffenen Stellen kommen? Sonne wahrscheinlich nicht, oder? Vielen Dank für ihre ...

von Nieswurz1 16.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

große Hämangiome-grundsätzlich abwarten?

Sehr geehrter Dr. Abeck, meine 6 Wochen alte Tochter hat zwei große Hämangiome, eines am Kopf (ca 1,5x2cm) und eines am Bauch (ca 5x5cm). Beide zeigten sich nach der Geburt als helle Flecken, ähnlich einer Pigmentstörung. Mittlerweile sind sie sehr dunkel und werden auch ...

von Nieswurz1 13.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hämangiom

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.