Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Epidermolysis bullosa

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

guten Tag

ich bin etwas Ratlos weis auch nicht wo ich anfangen soll, mein Sohn ist jetzt 3 Monate alt bei der Geburt ein Tag später etwickelte er Fieber und bekam Offene Stellen an der Haut mit Blasenbildung im Krankenhaus machte man Bluttest usw alles Negativ dann kam ein Hautarzt schaute sich das kind an ohne eine Hautprobe zu nehmen und knallte mir ins Gesicht das mein Kind Epidermolysis bullosa hätte es aber noch nicht klar wäre welche Stufe. seid 3 Monaten möchte ich endlich klarheit haben aber man sagte mir das man warten müsse bis sich eine neue Blase bildet und dann interhalb von 12 Stunden diese Hautprobe nach Freiburg schicken , das problem wenn eine Blase kommt was sehr selten ist geht diese sofort auf.. in den letzten 2 Monaten kam nichts mehr bis auf leichte rote stellen das war es... wir waren jetzt bei 2 Hautärzten keiner kennt sich wirklich damit aus werden nach 5 Minuten wieder weg geschickt wie kann sowas sein irgend jemand muss uns doch mal helfen können... seid ein Paar tagen bekommt er kleine weiße stellen schwer zu sagen was es sein könnte sieht teilweise aus wie hornhaut oder vernabungen können sie mir nicht einen Rat geben ich bin langsam echt verzweifelt...

mit freundlichen grüßen.

von chrizzy1982 am 19.04.2013, 13:39 Uhr

 

Antwort auf:

Epidermolysis bullosa

Die weissen Hautverändengen sind MILIEN, die im Rahmen der Abheilung entstehen. Ihre Schilderung spricht für einen eher leichten Verlauf. Sie brauchen eine spezialisierte Einrichtung.
Am besten suchen Sie die Ambulanz einer Hautklinik auf.

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 19.04.2013

Antwort auf:

Epidermolysis bullosa

Die weissen Hautverändengen sind MILIEN, die im Rahmen der Abheilung entstehen. Ihre Schilderung spricht für einen eher leichten Verlauf. Sie brauchen eine spezialisierte Einrichtung.
Am besten suchen Sie die Ambulanz einer Hautklinik auf.

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 19.04.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

epidermolysis bullosa und chlorhaltiges Wasser

Hallo, Meine 6 Monate alte Tochter leidet seit Geburt an der vererbten hautkrankheit epidermolysis bullosa simplex. Vor allem die Hände und Füße sind davon betroffen,aber auch stellen am hals und an den Oberschenkeln bekommt sie leicht Blasen. nach dem öffnen der blasen ...

von Bl@ck+Rose 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epidermolysis bullosa

Epidermolysis Bullosa Simplex

Hallo, ich bin jetzt in der 32. Woche schwanger, es wird ein Mädchen. Mein Lebensgefährte leidet unter dieser genetischen Hautkrankheit. Er ist an der Form "Dowling Meara" betroffen, seine Mutter vererbte ihm und seinem jüngeren Bruder diese Krankheit. Inwiefern können wir ...

von Bl@ck+Rose 05.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Epidermolysis bullosa

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.