Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Entzündete Mundwinkel?

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Sehr geehrter Prof. Abeck,
Ich hätte eine Frage bezüglich meines Mannes an Sie, die inzwischen indirekt auch die ganze Familie betrifft. Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen, da inzwischen unser Alltag leidet.
Mein Mann hat bereits seit ca. fünf Wochen eingerissene bzw. entzündete Mundwinkel. Er benutzt dagegen Eucerin akut Lippenpflege, die extra dafür gedacht ist in Kombination mit Zinksalbe. Da wir gehört haben, dass dies auch ein Vitamin B Mangel sein könnte, nimmt er auch ein entprechendes Präperat ein. Leider bessert es sich nicht. Die Risse gehen teils etwas zu, die Rötung bleibt aber und irgendwann reisst es auch immer wieder ein. Mein Mann war bereits beim Hausarzt, der wusste nicht was es sein könnte und konnte auch nicht sagen, ob es ansteckend ist. Deshalb hält mein Mann seitdem zu mir Abstand, also keine Küsse und hält auch unseren 6 Monate alten Sohn von seinem Gesicht fern. Inzwischen leiden wir sehr darunter, da wir ständig darauf aufpassen. Unser Sohn zahnt und schläft bei uns im Bett und so achte ich die ganze Nacht darauf, dass er nicht zu nah auf die Seite meines Mannes kommt oder sein Kopfkissen berührt.
Nun meine Frage, haben Sie eine Idee, was das sein könnte, bzw. was dagegen hilft und ob es ansteckend ist. Es ist gerötet, etwas wund und rissig. Manchmal etwas aufgeschwemmt, viell. von den Cremes. Keine Bläschen. Mein Mann hatte vor kurzem eine Nasennebenhöhlenentz. und nahm Antibiotika. Besteht evtl. ein Zusammenhang?
Sollte evtl. ein Abstrich gemacht werden, bzw. kann mein Mann darauf bestehen beim Arzt?
Wir leiden dadurch wirklich sehr.
Entschuldigen Sie bitte den langen Text. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

von Connyd am 31.01.2012, 11:37 Uhr

 

Antwort auf:

Entzündete Mundwinkel?

es stimmt nicht, dass für die eingerissenen Mundwinkel = Perleche ein
Vitamin B - Mangel zugrundeliegt!

Die Behandlung erfordert eine intensive Pflege und eine antientzündliche Therapie, die der Arzt verordnen muss!
Abheilung in wenigen Tagen! Kein Grund zur Besorgnis!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 31.01.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.