Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Ekzem?

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Mein Sohn ist 16 Monate alt, der Papa hat eine schwere Neurodermitis, der Sohn hatte mit drei Monaten mal ein Beugeekzem der Kniekehlen, was aber nach wenigen Wochen völlig abgeklungen ist.
Nun hat der Kleine immer wieder rote Stellen an den Wangen und unter der Unterlippe, die ihn aber nicht zu stören scheinen.
Soll ich diese Stellen irgendwie pflegen oder lieber in Ruhe lassen? Ich habe das Gefühl, dass es deutlich schlechter ist, wenn er z. B. Tomaten gegessen hat und die Hautstellen damit in. Berührung gekommen sind. Sollte man auf solche Nahrungsmittel dann lieber verzichten?
Vielen Dank für Ihren Rat!

von Isa111 am 01.07.2014, 14:00 Uhr

 

Antwort auf:

Ekzem?

Ihre Beobachtung macht Sinn, wobei es sich jedoch nicht um eine allergische
sondern um eine irritative Reaktion auf die Tomaten handelt;

intensive Pflege der Haut ist sinnvoll mit z.B. Alfason Repair Creme oder
Neuroderm Repair Creme

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 01.07.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Behandlung Ekzem

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Abeck, ich habe zwar im Juni einen Termin in Ihrer Praxis, möchte mich aber in der Zeit dahin möglichst richtig verhalten, was die Hautpflege meiner Tochter angeht. Meine Tochter ist 8 Monate alt und bereits seit Monaten hat sich am ...

von Kaffeebecher 29.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Ekzeme durch Speichel

 Sehr geehrter Dr. Abeck, meine Tochter 5 1/2 Monate speichelt sehr stark und hat quasi ständig ihre Hände oder Gegenstände im Mund. Sie lutscht auch am Daumen, einen Schnuller nimmt sie nicht.Seit das Sabbern so zugenommen hat (seit ca. 2 Wochen) haben wir das Problem, dass ...

von julchen1986 15.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Ekzem an Armbeuge

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck Unser Sohn, 13 Monate alt, hat seit ein paar Tagen jeweils 2 kreisrunde Ekzeme in den Armbeugen. Durch die Einführung von Kuhmilch, wenige Tage vorher und das erste probieren einer Kiwi einen Tag vorher, habe ich angenommen, es komme daher. ...

von fabi84 21.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Ekzeme flammen trotz langer Behandlung immer wieder auf-was tun?

Guten Abend Prof. Dr. Abeck, ich schildere Ihnen kurz unser Problem in der Hoffnung, dass Ihr Erfahrungsschatz uns weiterhilft. Unsere Tochter ist nun 13 Monate alt und hat seit September eine entzündete Hautstelle auf der linken Wange, die trotz zahlreichen Cremes nicht ...

von Lilija 11.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

ekzeme an Hand und Wangen

Sehr geehrter Prof.Dr.med Abeck, unser Sohn (13 Monate) hat bereits seit einigen Wochen ein Ekzem an der Hand. Klein und rot - nicht weiter auffällig. Seine roten Wangen habe ich bislang immer mit Zähnen in Verbindung gebracht. Nun sind die Flecken wund und "schuppig" ...

von gaensebliemchen 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

hartnäckiges Ekzem am Fußgelenk

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, meine Tochter (dzt. 12 Monate alt) leidet an Neurodermitis (lt. Kinderarzt)/ "nur trockene, sensible Haut" (lt. Dermatologe). Das begann mit ca. 3 Monaten, war damals auch recht großflächig (Arme, Beine, Bauch, Brust), allerdings kein/kaum ...

von Salma2008 07.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Atop. Ekzem bei Baby - Muttermilchunverträglichkeit?

Sehr geehrter Prof.Dr. Abeck, unsere Tochter (knapp 5 Monate) hat seit ihrer Geburt sehr, sehr trockene Haut bzw. atop. Ekzem. Auch mein Sohn (4 Jahre) hatte im 1. Lebensjahr sehr problematische Haut (damals auch als atop. Ekzem diagnostiziert), allerdings hat er seit 2 ...

von sandraclaus 17.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Atopisches Ekzem

Sehr geehrter Herr Prof. Abeck, mein Sohn (11 Monate) hat ein großes Ekzem am Hals/Halsfalte. Teilweise nässt es, die Haut ist trocken und dünn. Er kratzt es blutig, vor allem nachts. Hat Pyoktanin und Cortison von der KiÄ bekommen, daraufhin schnelle Besserung, zwei Tage ...

von Aurora2010 03.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Ekzem bei 7 Monate alten Baby

Hallo Herr Prof. Abeck, mein kleiner Sohn, 7 Monate, hat ein Ekzem an der Wange. Dieses hat er schon länger und ich habe es mit fetthaltiger Creme bislang immer gut wegbekommen. Jetzt hat es sich aber sehr stark verschlimmert und nässt, da mein Sohn auch anfängt daran zu ...

von mathilde1 26.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Atopisches Ekzem

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, ich habe noch eine ergänzende Frage. Da ich noch Teilstille frage ich mich, ob durch meinen Konsum von allergieverdächtigen Nahrungsmitteln wie Kuhmilch, Nüsse, Fisch, Ei, Sojaprodukte, das atopische ekzem bei meinem Sohn über die Muttermilch ...

von Karin13 22.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ekzem

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.