zuviel genäht

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Hallöchen! Ich habe im August vorigen Jahres per Saugglocke entbunden! Ein ziemlich großer Schnitt war notwendig und wurde in mühevoller Kleinarbeit wieder genäht. Bei einer Kontrolluntersuchung im Mai 2002 stellte meine FÄ fest, daß da wohl zuviel (zusammen) genäht wurde. Von einer Nahtkorrektur riet sie mir jedoch ab. Wer kennt sich damit aus?

Mitglied inaktiv - 22.05.2002, 22:31



Antwort auf:

Re: zuviel genäht

Hallo, eine Korrektur ist nur dann erforderlich, wenn Sie Beschwerden haben (z.B. Probleme beim GV). Sollte das nicht der Fall sein, dann muss man auch nichts korrigieren (soweit ich das beurteilen kann ohne den Befund zu kennen). Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 23.05.2002