Übelkeit kurz vor Geburt

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Übelkeit kurz vor Geburt

Guten Tag, ich bin in der SSW 40 5 Tage vor ET und habe seit Samstag mit starker Übelkeit zu kämpfen! Selbst ein Butterbrot wird nicht aufgenommen und kommt wieder retour! Nun mache ich mir langsam Gedanken was ich dagegen tun kann, fühle mich natürlich nicht mehr ganz so gut mittlerweile und möchte auch nicht dass es meinem Junior an etwas fehlt! Haben Sie eine Erklärung und evtl. einen guten Tipp für mich? Meine Hebamme gestern meinte dass es Rtg. Geburt vorkommen könne, aber wie lange muss, bzw. kann ich das ohne Nahrung aushalten? Vielen Dank für Ihre Mühen! Katja

von Katjameyer am 09.04.2013, 07:16



Antwort auf:

Re: Übelkeit kurz vor Geburt

Hallo, Die Übelkeit sollte abgeklärt werden - Erbrechen vor der Geburt,bei einsetzenden Wehen,ist normal. Ist Ihr Blutdruck normal?Haben Sie viel Wasser eingelagert? Die geringe Nahrungsaufnahme ist weniger das Problem;Sie müssen aber viel Flüssigkeit zu sich nehmen,etwas "dickere" Suppen,Melonen,Orangen,Bananen... und lassen Sie sich von Ihrer hebamme ein homöopathisches Mittel gegen Übelkeit geben... Freundliche Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 09.04.2013


Antwort auf:

Re: Übelkeit kurz vor Geburt

Erst einmal vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Bei der gestrigen Vorsorge bei der Hebamme lag mein Blutdruck bei 120/70, morgen bin ich wieder dort zum CTG und bei anhaltenden Beschwerden werde ich um weitere Abklärung bitten! Mit frdl. Grüßen Katja

von Katjameyer am 09.04.2013, 09:06


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Angst vor Übelkeit während der Geburt, Antiemetikum??

Guten Tag! In etwa 6 Wochen werde ich meinen Sohn bekommen, für mich ist es meine erste Geburt. Leider leide ich unter einer seltenen, um nicht zu sagen einzigartigen Phobie, und zwar habe ich panische Angst vor Übelkeit und Erbrechen, was für mich als unerträglich wahrgenommen wird. Ich hatte das Glück, von Schwangerschaftsübelkeit in den er...


Anstehende Geburt

Guten Tag Frau Westerhausen, Ich bin mittlerweile in der 40. SSw und stehe wahrscheinlich kurz vor der Geburt. Bisher habe ich noch keinerlei Anzeichen, dass es bald losgehen könnte. Ist es immer so, dass sich eine Geburt durch Senkwehen und co "ankündigt" oder kann es auch mal ganz plötzlich losgehen? Kann ich irgendetwas vorbereitendes/ unter...


Empfindungsstörung nach Geburt (Labienriss)

Guten Tag, vor 6 Wochen hab ich mein Kind mit 4300g & 52cm auf die Welt gebracht. Dabei sind bds. die inneren Labien gerissen. Diese mussten bis zur Klitoris hoch genäht werden... Nach dem ganzen Stress mit den Nähten hab ich nun folgendes: Meine Klitoris schwillt manchmal kurz an, dies tut ein klein wenig weh. Aber das kann an den Nar...


Leberwerte erhöht 4 Wochen nach Geburt

Hallo Frau Westerhausen,   Ich habe am 22.07 mit nem not sectio mein Sohn auf die Welt gebracht. Da bei mir sich präeklampsie entwickelt hat meinte meine Gyn Das ich 39+0 Eingeleitet werden soll bevor es richtig ausbricht. Leider kam es zur Not sectio da seine Herztöne nicht in ordnung waren. Bis jetzt hat sich Nichts an den Leberwerten geta...


Streptokokken nach der Geburt

Hallo Frau Westerhausen, ich habe eine Frage, mein Baby ist jetzt 8 Tage alt und ich hatte/habe während der Schwangerschaft B-Streptokokken. Meine Schwester ist ebenfalls schwanger und hat sie auch und sie hat heute ihren Finger zum nuckeln hingehalten um zu gucken ob mein Sohn Hunger hat. Er hat dann an ihrem Finger genuckelt. Sind die Strepto...


Prävention Blutung nach Geburt

Guten Abend. In ssw 38+2 stehe ich kurz vor Geburt meines zweiten Kindes. Nach sekundärer Wegenschwäche hatte ich damals starken Blutverlust (Hb 5,8) erst 5 I.E. und später 20 I.E.  Für die Geburt habe ich mich für ein anderes KH entschieden. Beim Geburtsplanungsgespräch habe ich den Klinikbericht der ersten Geburt ausgehändigt und man ha...


Geburt mit Glückshaube

Hallo, meine erste Geburt ist zwar schon länge her, aber eine Frage beschäftigt mich noch sehr: mein Sohn wurde im Wasser mit Glückshabe geboren. Nun mache ich mir Gedanken, ob so eine Übertragung des Mikrobioms überhaupt stattgefunden haben kann, oder ob er durch die intakte Fruchtblase diesen Vorteil nicht hat. Wann genau die Fruchtblase geöffne...


Kommende Geburt oder nicht?

Ich habe gestern Abend einen Abgang von meinem Schleimpfropf gemerkt, der war sehr lang und durchsichtig bis weiß. Seit vorgestern habe ich Ischiasschmerzen da sich mein Baby anders hingelegt hat, ich bin jetzt in der 27. Schwangerschaftswoche und habe eine Komplikation in der Schwangerschaft und zwar gibt es in der Nabelschnur zu meinem Baby stat...


Hämorrhoiden - Geburt

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Thema Hämorrhoiden.  Ich habe eine dattelgroße Hämorrhoide, die extrem schmerzhaft ist. Sitzen, gehen, schlafen, liegen, nichts geht mehr und das Posterisan Akut bringt nur stundenweise Erleichterung. Alle möglichen Tipps und Tricks mit Sitzbädern, kühlen ect. mache ich  bereits. Vor drei Tagen war es sogar s...


Unterschied KS natürliche Geburt

Sehr geehrte Frau Westernhausen, habe dem vorigen Eintrag gelesen und habe auch Angst vor Operationen und allgemein Kommunikationen.   Warum ist ein sekundärer Kaiserschnitt risikobehafteter als ein geplanter? Ich möchte unbedingt eine natürliche Geburt beim zweiten Kind... wäre es besser darauf zu verzichten? Grund damals war, geburts...