Ständiger Wechsel der Kindslage

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Ständiger Wechsel der Kindslage

Hallo, ich bin mittlerweile in der 37+6 SSW mit unserem dritten Kind schwanger. Ich selbst bin 1,58m groß, mein Partner 1,68. Ich habe zwei Kinder bereits spontan und ohne Komplikationen entbunden (3620g, 50cm,KU 37cm / 3440g, 49cm, KU 36,5cm). Jetzt ist es so, dass unser Kind auf ca. 2800g geschätzt wird und ständig - sogar täglich die Position wechselt. Während einer Ultraschalluntersuchung vor zwei Wochen hat sich die Kleine von SL in BEL gedreht, heute lag sie quer und hat sich während der Untersuchung in BEL gedreht. Ich habe bisher keine, bis sehr wenige Übungs/ Senkwehen. Wir würden sehr gerne im Geburtshaus entbinden. Wir sind uns nun sehr unsicher, welche Vorgehensweise momentan am sinnvollsten ist. Option 1 wäre eine Vorstellung in einem Krankenhaus, welches auch spontane Geburten aus BEL spezialisiert ist und auch durchführt. Allerdings ist dieses eine Stunde Fahrtzeit von uns entfernt, was uns im Falle einer Geburt ein bisschen Bauchschmerzen bereitet. Und der eben relativ große Kopfumfang, den unsere ersten beiden Kinder hatten. Option 2 wäre eine Vorstellung in einem wohnortnahen Krankenhaus. Dort werden aber bei BEL keine spontanen Geburten durchgeführt. Eine äußere Wendung hat in unserem Fall wenig Sinn, oder? Da sie sich ja scheinbar beliebig drehen und wenden kann. Kann man einschätzen, ob sich die Kleine unter Senkwehen oder Geburtswehen in SL begeben wird? Wie müsste ich mich bei den wechselnden Kindslagen im Falle eines Blasensprunges verhalten? Meine Hebamme meinte, dass ich mich an Ort und Stelle hinlegen, das Becken hoch lagern und einen Rettungswagen rufen soll. Und dann wäre auch eine Fahrt in das weiter entfernte Krankenhaus eher riskant, oder? Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, die ich habe, um sie in SL zu "bewegen"? Also Übungen o. Ä. oder hat das auch keinen Sinn, da sie noch so viel Platz hat? Oder sollen wir einfach abwarten und hoffen, dass sie zur Geburt richtig liegt? Vielen Dank für Ihre Mühen und viele Grüße

von mükke am 23.01.2020, 13:46



Antwort auf:

Re: Ständiger Wechsel der Kindslage

Hallo, Das Geburtsprocedere können wir natürlich via Internet nicht für Sie planen - man sollte auch zunächst abwarten und dann Schritt für Schritt weiter planen. Ich versuche Ihre Fragen einigermaßen chronologisch zu beantworten: - Ihre ersten beiden Kinder hatten einen "relativ großen KU" ;genau, das ist relativ und hat mit dem jetzigen Schatz nichts zu tun;-);außerdem gute Voraussetzungen für Ihre jetzige Geburt.Eine Stunde Fahrtzeit ist beim dritten Kind zu lange. - nach 2 unkomplizierten Spontangeburten einen KS wegen BEL durchzuführen grenzt für mich persönlich an Körperverletzung. - Eine äußere Wendung kann man machen,es wird sich zeigen ,ob sie erfolgreich ist- diese wird aber in Sectiobereitschaft durchgeführt. Und nein,man kann nicht einschätzen ,ob Ihr Schatz dann in SL bleibt . - Im Falle eines Blasensprungs und BEL bei hochstehendem Steiß und geöffnetem Muttermund sollte ein Liegendtransport erfolgen;dasselbe gilt für eine QL. - Ihre Hebamme kann moxen und so das Kind bewegen sich zu drehen. Sie sehen es gibt einige Möglichkeiten und diese können ja auch variiert werden. Alles Gute und eine unkomplizierte Geburt. Viele Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 24.01.2020


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Kindslage/über ET

Mit dem richtigen Termin gab es einige Unklarheiten, weil ich einen recht langen Zyklus habe (eher 31-33 Tage, schon seit 2-3 Jahren). Es wurden insgesamt im 1. Trimester drei Messungen gemacht; anhand des 1. Ultraschalls (das war SSL-Messung) in der 8. SSW wäre der Termin am 22.6.22, nach den weiteren Messungen im 1. Trimenon zw 21.6. und 23.6.; ...


Kindslage

Guten Morgen Frau Westerhausen,   ich bin deutlich über meinen Entbindungstermin hinaus und frage mich nun, woran es denn noch liegen könnte, dass das Kind nicht so recht kommen mag. Bei den Untersuchungen sagt man mir immer, dass das Kind "richtig liegt" (gestern im Krankenhaus auch). Jetzt sagte meine Gynäkologin beim letzten Mal, dass ...


Kindslage

Liebe Frau Westerhausen,    Ich höre regelmäßig den Herzschlag meiner Tochter. Ich bin in der 17 SSW. Allerdings finde ich den Herzschlag mit dem Doppler eigentlich immer links, etwas über dem Schambein (und ich meine nicht die Geräusche meiner Becken Venen, sondern das typische Herzklopfen, wie Pferde galopieren.)   Müsste das Baby ni...


Kindslage

Guten Tag, ich bin 38+5 Mein Baby liegt mit dem Kopf auf dem Schambein. Ist so eine natürliche Geburt problemlos möglich? Oder sollte ich mich damit abfinden dass es zu einem Kaiserschnitt kommt? Sollte dieser auch geplant werden?


Sectio unmöglich wegen Kindslage?

Ich möchte hier eigentlich keine Panik verbreiten, die Aussage in diesem Thread in einem Monatsforum interessiert mich doch: gibt es Kindslagen, die eine Sectio unmöglich machen? https://m.rund-ums-baby.de/foren/Trauriges-Ende_436573-5.htm


immer gleiche Kindslage

Sehr geehrte Experten, bei jedem Ultraschal liegt das Kind gleich BEL.Nun habe ich öfter gelesen, dass wenn sich das Kind nicht mal anders dreht, es ein Problem hätte wie z.b.Nabelschnurumschlingung, zu wenig Platz, Deformierung der Gebährmutter. Ist dies wirklich so? und wird eig. in irgendwelcher SSW mal kontrolliert, ob die Nabelschnur ...


Ständig wechselnde Kindslage - Wieder Kaiserschnitt?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin mit meinem zweiten Kind in der 37. Woche schwanger. Meine Vorgeschichte: Mein erstes Kind lag bis zur 38. SSW in BEL, drehte sich dann aber noch in SL, so dass ein Kaiserschnitt erstmal nicht mehr nötig schien. Bei 40+3 wurde aber entschieden, am Folgetag einen Kaiserschnitt zu machen, da das Köpfchen kein...


Wehen, Infekt oder Kindslage?

Ich bin Anfang der 33. SSW. Seit 2 Tagen hab ich Bauchprobleme. Es rumort und grummelt im Bauch. Es drückt und tut weh. Auch habe ich immer das Gefühl ich habe Durchfall und muss ganz dringend auf die Toilette. Wenn ich liege und sitze ist es schlimmer als wenn ich stehe. Auf der Toilette kommt nie Durchfall und wenig Stuhl - also kein Durchfall. ...


Kindslage

Hallo, Ich habe eine Frage zur Kindslage: mein Baby liegt heute (30+4) in dorsoanteriorer SL, was bedeutet das? Ich würde wahnsinnig gern spontan entbinden, ich hab schon einen KS hinter mir (der war notwendig, weil die Herztöne vom Baby mehrmals abfielen). Man geht bei mir generell weniger Risiko ein, da ich selbst einen angeborenen Herzfehler ...