Am 21.04. um 23.33 Uhr wurde unser süsse Sohn nach 21 Stunden Wehen endlich geboren. Nach einem Prostaglandinzäpfchen (von uns gewünschte Einleitung) sagte man uns, sei es unwahrscheinlich, dass der Kleine schon kommen würde (38+4SSW). Doch siehe da, mein Körper entwickelte selbständig Wehen und ohne Wehentropf bis zum Ende. Es war eine schöne Geburt, wenn auch sehr schmerzhaft. Wir sind stolz auf unseren Yanic und ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken für Ihre stets kompetenten Ratschläge und Antworten. Sie konnten mich schon einige Male beruhigen! Vielen Dank!