Narbenruptur??

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Hallo ich bin jeztz in der 32 SSW.Ich war heute beim Fa zur Untersuchund weil sie so schmerzen im Unterbauch hatte.Bei der Untersuchúnd hab ich gedacht ich werd wahnsinnig vor Schmerzen.Ich hatte 1/98 und 12/99 einen Kaiserschnitt und er denkt das die Schmerzen von dr Narbe sind.Er meinte wenn es nicht besser wird muß ich ins KH.Wie kann man feststellen ob die Narbe noch hält??Was wird im KH gemacht und wann wäre dann der KS? Vielen Dank Sandra

Mitglied inaktiv - 02.07.2001, 19:34



Antwort auf:

Re: Narbenruptur??

Hallo, es ist unmöglich eine drohende Ruptur der Narbe genau vorherzusagen. Eine US-Untersuchung kann zwar zeigen, dass die Gebärmutterwand im Narbenbereich sehr dünn ist, das ist aber nicht beweisend. Das heißt man muss sich nach den Symptomen in Verbindung mit der US Untersuchung richten. Wenn der Verdacht auf eine drohende Ruptur aufgrund der Symptomatik ausreichend stark ist, wird man sich zu einem Kaiserschnitt entschließen. Je reifer das Kind ist, umso eher wird man die Entscheidung treffen. In der 32. SSW müssen also die Symptome stärker sein als in der 38. SSW damit man diese Entscheidung trifft. Einfache Regeln nach denen man in dieser Situation handelt gibt es nicht und es ist für einen Geburtshelfer eine sehr Schwierige Situation. Der Vorteil der Überwachung in der Klinik ist, dass man im Fall einer Ruptur dann sehr schnell reagieren kann. Bei einer eingetretenen Gebärmutter-Ruptur wird es auch zu CTG-Veränderungen kommen, so dass in diesem Fall ein sofortiger Kaiserschnitt durchgeführt wird. Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 03.07.2001


Antwort auf:

Re: Narbenruptur??eine frage an sandra

hallo sandra, wie haben sich die schmerzen an der naht angefühlt? tat es beim untersuchen weh? wie wurde es untersucht? und hast du die schmerzen nur beim gehen oder auch anders? ich weis, viele fragen aber das thema interessiert mich weil ich auch schon zwei kaiserschnitte habe und schwanger bin. ich wäre dankbar für eine antwort. grüße kim

Mitglied inaktiv - 03.07.2001, 21:10


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Narbenruptur nach dem 2.Kaiserschnitt

Sehr geehrte Frau Westerhausen, Ich nehme noch einmal Bezug auf meine Frage und Ihre Antwort vom 09.11.2011. Nach erneuter Untersuchung durch meinen behandelnden Arzt hat sich nun herausgestellt, dass ich mit Zwillingen schwanger bin. Jetzt sind wir erneut beunruhigt. Das Narbenrupturen unter der SS selten sind höre ich immer wieder, aber wie ho...


Narbenruptur nch dem 2. Kaiserschnitt

Liebes Expertenteam, folgender Sachverhalt liegt vor: Ich habe im Dez. 2008 meine Tochter spontan entbinden wollen, dies war aber aus ungeklärten Gründen nicht möglich (der Muttermund wollte sich einfach nicht öffnen), so dass nach 14 Stunden Wehen ein Kaiserschnitt vorgenommen worden ist. Meine Tochter wog 3720 g und war 52 cm groß. Der OP-B...


Narbenruptur

Liebes Expertenteam, ich erwarte unser zweites Kind (ET 20. August). Das erste kam vor 25 Monaten per Kaiserschnitt auf die Welt, in Absprache mit den Ärzten plane ich nun aber eine spontane Geburt. Ich weiß, dass Narbenrupturen sehr selten vorkommen, dennoch beschäftigt mich diese Möglichkeit doch etwas. Ich würde daher gerne wissen, wie sic...


narbenruptur

hallo, ist man in den presswehen mehr gefährtet das die kaiserschnittnarbe reist oder sind das allgemein die wehen? bei mir wurde bei der letzten geburt eine saugglocke benutzt um die naht zu schonen. geht es auch ohne oder muss ich wieder damit rechnen? vorab vielen dank kim 38ssw