grosser BPD

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Unser Baby hat im US jedes Mal einen Abdomendurchmesser in der Norm oder unteren Grenze, der Kopf ist immer an der oberen Grenze (entspricht meist 1 - 2 Wochen weiter). Muss ich mir Sorgen machen, wegen Wasserkopf oder sonstige Störungen? Bin in der 34.SSW. Wann wird das letzte Mal geschallt wegen Kopfumfang und Geburt (könnte doch Probleme geben) Danke!

Mitglied inaktiv - 16.03.2002, 10:23



Antwort auf:

Re: grosser BPD

Hallo, eine Diskrepanz zwischen Kopf und Rumpf kann normal sein, aber auch Hinweis auf verschiedene Entwicklungsstörungen. Da ich Ihren Befund nicht kenne, kann ich auch nicht beurteilen, ob das normal ist. Ihr behandelnder Arzt gibt Ihnen da sicher gerne Auskunft. Die Mutterschaftsrichtlinien sehen nach der 30. SSW keine weiteren Routine-US vor. Nur wenn medizinisch indiziert, werden weiter US-Untersuchungen durchgeführt. Wenn Sie zur Geburt in der Klinik aufgenommen werden erfolgt dort aber auf jeden Fall vor der Geburt eine US-Untersuchung um zu sehen wie groß das Kind ist und wie es liegt. Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 16.03.2002


Antwort auf:

bitte noch eine FRAGE!

Danke zuerst für Ihre rasche Antwort! Welche Entwicklungsstörungen kämen in Frage? Ich war schon etliche Male beim US (wegen vorzeitigen Wehen), auch schon im Spital. Da hat nie jemand etwas wegen dem grossen Kopf gesagt, die inneren Organe seien normal, keine Oedeme, FW-Menge normal, Plazenta-Durchmesser 5 cm. Bitte um nochmalige Antwort!

Mitglied inaktiv - 16.03.2002, 12:37


Antwort auf:

Re: bitte noch eine FRAGE!

Hallo, bei einer Differenz zwischen Kopf und Rumpfwachstum muss man zum Beispiel an eine Wachstumsretardierung denken, die sich in der Regel zuerst am Rumpfwachstum bemerkbar macht, d.h. Kopf normalgroß, Rumpf zu klein. Wie gesagt, kann ich aber Ihre individuelle Situation nicht beurteilen und es macht wenig Sinn sich irgendwelchen irgendwelche Spekulationen hinzugeben. Da bei Ihnen bisher alles in Ordnung war würde ich zuerst an die wahrscheinlichste Möglichkeit denken, nämlich die, dass die Messwerte im Bereich der normalen Streubreite liegen. Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 17.03.2002


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Unterschied BPD und KU

Guten Tag, was ist der Unterschied zwischen BPD und KU? Ich habe mir die Erklärungen im www zwar durchgelesen, verstehe sie aber als Nicht-Mediziner nicht. Ich bin in der 37. SSW und mein Kind hat bei 36+3 einen KU von 315 mm und einen BPD von 97 mm. Laut verschiedener Tabellen im www sind wohl beide Werte in der Norm, jedoch der KU in der unter...


Verhältnis BPD zu KU

Hallo, in welchem Verhältnis steht denn der Kopfumfang zum Kopfdurchmesser? Gibt´s da eine Formel zur Berechnung? Oder was bedeutet es z.B., wenn der BPD-Wert relativ groß ist und der KU aber im "Normbereich"? Sagt das eher aus, dass es sich um einen Messfehler handelt oder gibt es Aufschluss über die Kopfform oder ähnliches? Vielen Dank mia...