gestationsdiabetes

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

hallo, ich habe heute zum 2 mal in 14 tagen abstand den glucosetest mit 50 mg glucose beim frauenarzt gemacht und auch hier kam folgende werte raus. nüchtern: 80 nach 1 stunde: 160 vor 2 wochen genau die gleichen werte nun soll ich nächste woche einen weiteren test beim hausarzt machen, bei dem 3 werte bestimmt werden und mit 75 mg glucose getestet wird. nun habe ich mich vor diesen tests ja nicht zuckerfrei ernährt und auch in den 14 tagen jetzt zwar den zucker reduziert, sprich keine schokolade usw. aber an geburtstagen (insgesamt 2 in den 14 tagen) auch mal ein stück torte gegessen und auch weiterhin obst.nun meine frage, kann ich meinem kind schon vorher geschadet haben ( ultraschall alle 4 wochen war immer unauffällig) und reicht eine ernährungsumstellung, die ja eventuell auf mich zukommt, falls auch dieser test positiv ausfällt, überhaupt noch aus, meinem kind nicht zu schaden und um es gesund zur welt zu bringen? vielen dank im vorraus daniela

Mitglied inaktiv - 07.03.2003, 18:59



Antwort auf:

Re: gestationsdiabetes

Hallo, auch wenn der Belastungstest mit 50 g Glukose leicht auffällig ist, so handelt es sich doch nicht um eine manifesten Diabetes, sondern nur um eine gestörte Glukosetoleranz. ine Diät wird hier sicher ausreichen und es sind auch keine kndl. Schäden zu befürchten. Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 09.03.2003


Antwort auf:

Re: gestationsdiabetes

Hallo, in der 34. Schwangerschaftswoche wurde bei mir Gestationsdiabetis festgestellt. Nach Ernährungsumstellung liegen die morgentlichen Werte (nüchtern) zwischen 90-100 mg/dl, ansonsten (zwei Stunden nach den Mahlzeiten) zwischen 100 und 120. Nun soll ich abends vor dem Schlafen gehen sechs Einheiten Protaphan spritzen. Ist diese Vorgehensweise üblich, ist das Spritzen notwendig? Mit freundlichen Grüßen, vielen Dank im voraus Frauke

Mitglied inaktiv - 11.03.2003, 20:02


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

CTG + Kontrolle bei Gestationsdiabetes

Hallo, Ich bin in der 31 + 1 SSW und habe Schwangerschaftsdiabetes. Muss auch Insulin einmal täglich spritzen. Meine Frauenärztin meinte beim letzten Termin, dass ich alle zwei Wochen nun kommen muss; auch wegen dem Diabetes. Bisher war ich auch wirklich zufrieden mit ihr. Heute war ich dann also nochmal da und sie hat nur nach Fruchtwasse...


Welches Krankenhaus bei Gestationsdiabetes

Guten Morgen, Aktuell bin ich in der 30ssw mit meinem siebten Kind und habe zum dritten Mal Insulinpflichtigen Diabetes. Die ersten beiden Kinder sind in einem Level 1 Krankenhaus zur Welt gekommen da ja ein Kinderarzt rund um die Uhr da sein sollte und das Krankenhaus eine Neo haben sollte nach Empfehlung. Reicht da auch ein Level 2 Krankenhau...


Vbac und Gestationsdiabetes

Hallo Liebes Team, Ich bin aktuell in der 29. SSW. Letzte Woche bestand bei mir durch den OGTT ein Verdacht auf Gestationsdiabetes . Nüchternwert 94! Der kleine Test ein Tag davor (1h nach Zuckergetränk) 149! Seitdem ich zu Hause die Werte messe, ist alles in Ordnung. Aber da es in meiner Familie auch Diabetiker gibt, hat der Arzt nicht w...


Gestationsdiabetes - Wunschkaiserschnitt?

Guten Abend, noch hatte ich keinen Geburtsvorbereitungskurs sodass ich meine Infos nur aus dem Internet beziehe. Ich habe in der Vergangenheit zwei frühe Fehlgeburten gehabt (1xmit Ausschabung) und bin auch generell vom Typ eher ängstlich. Jetzt ist es so, dass ich wahrscheinlich einen Gestationsdiabetes habe. Im Internet habe ich gelesen dass m...


Einleitung wird verweigert trotz Gestationsdiabetes?

Hallo! Ich bin momentan bei 40+2 und das Baby wird auf 3950g geschätzt, Wehen sind nicht regelmäßig und zu schwach, MuMu seit 10 Tagen 2cm offen. Bei mir wurde eine Gestationsdiabetes festgestellt, welche ich jedoch mit einer Ernährungsumstellung in den Griff bekommen habe. Das Kind hat sich laut meiner FÄ normal entwickelt, jedoch äußerte diese B...


Gestationsdiabetes als Ursache möglich?

Sehr geehrte Frau Westerhausen, sehr geehrter Herr Doktor Kniesburges, ich schreibe Ihnen, weil Sie mir zur Geburt meiner Tochter damals sehr geholfen haben. Es lief einiges nicht optimal, z. B. ein 24 h-CTG im Kreißsaal ohne Schlaf für mich, ein übersehener Wehensturm nach tagelanger Einleitung. Ich wurde gezwungen mich auf eine blutige Toilet...


Einleitung bei Gestationsdiabetes

Hallo, ich bin jetzt in SSW 37+4. Seit 3 Wochen darf ich abends Insulin spritzen, weil der nüchternwerd öfters über 95 lag. Ich spritze nur abends und nur 6 IE Mischinsulin, womit ich meistens unter 88, nie über 95 nüchtern liege. Meine 1-Stunden-Werte sind alle weit unter 140, im Schnitt um die 120. Mein Mann und ich sind beide groß, darum wun...