Geburtsbeginn?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Hallo, Ich habe seit heute Morgen brauner,schleimiger Ausfluss und Ziehen im Unterleib, aber keine Wehen.Gestern war ich zum Ctg:2 Wehen innerhalb von 30 Minuten, Herztöne ok,Oeffnung 2 cm.Der Geburtstermin war am 27.10.2001. Gestern Abend hatte ich auch ein wenig Blutausfluss, ich dachte das wäre durch die Untersuchung bedingt.Der Gebärmutterhals hatte sich schon durch vorzeitige Wehen im Juli verkürzt.Seither musste ich mich schonen und nahm bis 7.Oktober Hormone um die Gebärmutter ruhig zu stellen.Seit einer Woche bewege ich mich wieder ,aber die regelmässige Wehen bleiben aus. Glauben Sie , dass der Ausfluss erste Anzeichen für die Geburt sind? Mein erster Sohn kam vor 5 Jahren zur Welt, 10 Tage vor Termin.Damals hatte ich regelmässige Wehen jede 8 Minuten als wir zur Entbindung fuhren. Vielen Dank für Ihre Beratung .

Benutzer nicht mehr aktiv - 01.11.2001, 13:43



Antwort auf:

Re: Geburtsbeginn?

Hallo Martine, Der von Ihnen beschriebene Ausfluss ist ein Geburtszeichen und das Ziehen leichte Wehen;allerdings kann man nicht vorhersagen,ob letztendlich die Geburt beginnt.Bei regelmässiger Wehentätigkeit oder bei Blasensprung sollten Sie in die Klinik fahren,natürlich auch bei auftretenden Blutungen. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Geburt. mfg Silke Westerhausen,Hebamme

von Silke Westerhausen am 01.11.2001


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Wie Geburtsbeginn rechtzeitig erkennen

Liebe Frau Westerhausen,  vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, hier professionell Fragen zu beantworten.  Ich bin zur Zeit in der 33ten ssw mit unserem 4ten Kind schwanger. Wir hätten bei allen Kindern bisher geplante Hausgeburten ohne Komplikationen und planen dies auch jetzt so. Unser 1tes und unser 3tes Kind kamen allerdings ...


Natürlicher Geburtsbeginn nach IVF

Guten Morgen, ich bin heute bei ET+6 und mache mir allmählich Gedanken, ob die Geburt noch ohne Einleitung klappt. Das Baby ist aufgrund einer jahrelangen Amenorrhoe meinerseits + zu langsamen Spermien des Vaters durch eine ICSI entstanden (Kryo Transfer 1. Versuch, Schwangerschaft absolut komplikationslos). Kann es denn sein, dass mein Körpe...


US bei Geburtsbeginn Vaginalgeburt?

Guten Tag! Ich habe aufgrund aktuellen Anlasses bitte eine Frage. Selbst schwanger in der 23. SSW. Eine Freundin von mir hat vor ca 1 Monat ihr 3. Kind bekommen. Die ersten beiden waren Kaiserschnitte, eigentl hätte sie beim 3. lieber spontan entbunden. Prinzipiell hätte nichts dagegen gesprochen lt. Hebamme, aber beim Geburtsvorbereitungsgesprä...


Geburtsbeginn... Aber Kaiserschnitt in einer Woche geplant

Liebe Experten Ich bin nun in der 37.Woche mit meinem fünften Kind schwanger. Leider soll der kleine , nach zwei Ks , auch per Ks in acht Tagen auf die Welt kommen. Nach der letzten Untersuchung vor vier Tagen weiß ich , dass das Köpfchen tief im Becken sitzt, MuMu fingerdurchlässig, Trichterbildung. Nun ist vorgestern der Schleimpfropf abgega...


Geburtsbeginn

Hallo! Kurz zu mir, es ist meine 2. Schwangerschaft. Meine große kam in der 38 Woche nach vorzeitigen Blasensprung und 4 Stunden "Arbeit" zur Welt. :) Ich bin momentan bei meinen Eltern im Urlaub. Jetzt bin ich 35+6. Vor 3 Tagen hatte ich eine leichte Schmierblutung. Seitdem habe ich extrem oft einen Brettharten Bauch und ziehende schmerzen im U...


Geburtsbeginn /Kaiserschnitt

Hallo, meine erste Geburt war eine Einleitung, deswegen fühle ich mich nun bezüglich Geburtsbeginn etc. wie eine Erstgebährende. Grds. soll in 2 Wochen ein Kaiserschnitt vollzogen werden, da die EInleitung damals recht komplikationsreich verlief bzw. in einer man kann fast sagen "Sturzgeburt" endete und mein Sohn eine Gehirnblutung erlitt. Nun habe...


Übelkeit/Erbrechen Zeichen für Geburtsbeginn?

Guten Tag, Ich bin in der 39 SSW. Heute Morgen kurz nach dem Frühstück wurde mir so schlecht das ich mich übergeben musste. Ich nehme eine halbe Stunde vor dem Frühstück Thyroxin & Eisen, zum Frühstück Magnesium. Bisher hatte ich damit keine Probleme. Daher die Frage ob dies ein Zeichen dafür sein könnte das die Geburt bald los geht. We...


geburtsbeginn

Hallo Frau Westerhausen, Sie schrieben weiter unten dass es generell günstiger für die Geburt ist wenn diese mit Wehen anstatt von Blasensprung beginnt. Mich würde interessieren warum dies so ist? Herzlichen Dank


geburtsbeginn

wie beginnen eigentlich die meisten geburten mit Blasensprung oder einfach mit den wehen? und gibt es eigentlich statistiken darüber in der wie vielten Woche die meisten kinder geboren werden? ich höre immer nur 2 Wochen vor ET oder nach seien normal... danke


geburtsbeginn?

gestern hatte ich schon seit mittags immer wieder mal einen sehr harten bauch und leichtes ziehen im unteren rücken, das bis vor in die leisten zog. bin heute 39+6 und warte auch irgendwie darauf dass es los geht. gut, tagsüber war ich noch ruhig und alles und hab mal abgewartet. abends dann sind die schmerzen schlimmer geworden und nach meinem man...