erneute schwangerschaft

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Hallo, ein gesegnetes neues Jahr möchte ich zunächst wünschen! Am 13.11. habe ich meinen Sohn zur Welt gebracht. Ich bin 23 Jahre jung *gg* UND HABE SCHON WIEDER EINEN Kinderwunsch!!! Es ist irgendwie verrückt, oder??? Wir hatten schon wieder Geschlechtsverkehr nach der Geburt und haben nicht verhütet!!!!! Hatte auch am 17.12. meine erste Regelblutung nach der Geburt. Den ersten GV hatten wir am 14. Zyklustag, allerdings völlig ungeplant und einfach mal drauf los *grins*. Einerseits liebe ich es wieder in meine alten Klamotten hinein zu passen und liebe meinen kleinen Sohn über alles auf der Welt, auf der anderen Seite vermisse ich es gaaaaanz doll schwanger zu sein. Ich fand die Zeit der Schwangerschaft einfach nur ganz schön :-)) Ich war super glücklich- bin es jetzt immernoch! Aber mir fehlt diese ewige warterei auf das Baby, die Aufmerksamkeit welche von der Umwelt entgegengebracht wird... am allermeisten den wachsenden Bauch :-)) und die Arztbesuche. Wenn ich bei Sinnen bin, dann sage ich mir immer: " Sei Julian eine liebevolle Mutter und schenke dem kleinen viel Zuwendung und Liebe....er braucht es als vielleicht mal großer Bruder, die volle Aufmerksamkeit ztu genießen". Aber ich kann wiederum diesem Wunsch nach dem 2. Kind nicht so ganz wiederstehen!!! Allerdings sollte ich auch mal meine Ausbildung beenden!!! Ich bin nämlich angehende Erzieherin und sollte in den nächsten 3 Jahren das Anerkennungsjahr in einer Kindertageseinrichtung absolvieren!!! Diesen Sommer weiß ich nicht ob ich das machen kann, da ich gerne viel Zeit mit meinem Baby verbringen möchte!! Gaaaanz wichtig. Im Nächsten Jahr wäre mein Sohn 21 Monate alt, wenn ich im August 2004 das AKJ machen würde. Dieses Jahr 9Monate. Ich will ihn nicht in einer Tagesstätte unterbringen... nur wenn ich in der selben arbeiten würde... Ich weiß auch nicht genau wie und was. Ein zweites Kind würde jetzt jedenfalls nicht gut hineinpassen ( wie fast zu jeder zeit). Ausser, ich werde Im Februar 2004 Schwanger :-)) Dann könnte ich das AKJ absolvieren und hinterher gleich in den Mutterschutz... Mal sehen sorry, weil alles so ein wirr-warr war. Hängt wahrscheinlich noch mit der Hormonumstellung zusammen *gg* Liebe Grüße Andreja und Julian *13.11.2002

Mitglied inaktiv - 02.01.2003, 21:28



Antwort auf:

Re: erneute schwangerschaft

Hallo, ich konnte in Ihrem Aufsatz zwar keine Frage entdecken, trotzdem möchte ich Ihnen meine Meinung zu einem zweitn Kind mitteilen. Erstens sollte man nicht versuchen einen Kinderwunsch nach Kalender oder Zeitplan zu realisieren. Dasklappt in der Regel sowieso nicht. Und zweitens sollten zwischen zwei Geburten mindestens 12 Monate, besser aber 18 Monate liegen. Bei kürzerer Schwangerschaftsfolge steigt die Komplikationsrate an. Dr. S. kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 02.01.2003


Antwort auf:

danke für ihre antwort

Ich werde ihren rat befolgen... sehe ich auch selbst ein. ich finde schwanger sein eben einfach suuper toll

Mitglied inaktiv - 02.01.2003, 22:53


Antwort auf:

Wieder Schwanger!!!!

Hallo Dr. Kniesburges, ich hätte mal eine Frage, die mir sehr auf dem Herzen liegt!! Ich bin nun in der 16. SSW und mein erster Sohn ist im Juli 2002 zur Welt gekommen!! Jetzt habe ich aber mal in einem Bericht bzw. in einer Rückantwort von Ihnen gelesen, das es besser ist das Geburten mind. 12 Monate am besten aber noch 18 Monate auseinander liegen sollten wegen den Komplikationen!! Können Sie mir bitte sagen, welche Komplikationen da auftreten können, ich habe jetzt nämlich doch etwas Angst!! Vielen lieben Dank Fantaghiro mit Leon

Mitglied inaktiv - 13.01.2003, 19:59