Augentropfen

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Wie wichtig sind denn nun die Augentropfen für das Baby? Sind sie wirklich notwendig? Höre vieles negative darüber und dann doch wieder, das man es besser machen lassen sollte. Ich bin mir total unsicher und weiß ehrlich nicht, was ich nun machen soll. Brennt das wirklich so sehr? Seit wann wird das mit den Augentropfen gemacht? Gelesen habe ich bis jetzt in Zeitungen oder Büchern nichts davon. LG Melly

Mitglied inaktiv - 27.08.2001, 13:30



Antwort auf:

Re: Augentropfen

Hallo Melly, Bis vor ca.10Jahren waren die Silbernitrattropfen für jedes Neugeborene in Deutschland vorgeschrieben - dieses Gesetz wurde aufgehoben und die Entscheidung fällen nun die Eltern. Sollte der Verdacht bei einer schwangeren Frau bestehen,dass sie evtl.mit Gonokokken infiziert sein sollte (Erreger der Gonorrhoe) müssten die Tropfen in jedem Fall unmittelbar nach der geburt des Kindes gegeben werden,da das NG sich über den Geburtsweg infizieren kann. Besteht kein Verdacht (natürlich auch beim Partner!)können die Tropfen weggelassen werden - manche FÄ machen kurz vor der Geburt noch einen GO-Abstrich;dieser ist jedoch nicht in der üblichen Vorsorge enthalten. mfg Silke Westerhausen,Hebamme

von Silke Westerhausen am 27.08.2001


Antwort auf:

Re: Augentropfen

Diese Tropfen gibt es aber auch auf homöopatischer Basis, informieren sie sich doch darüber. Die Silbernitrattropfen machen einen leichten Schleier auf das Auge für kurze Zeit. Ich hätte die Tropfen abgelehnt, denn ich war mir sicher, das ich keine Infektion haben kann, aber die homöopatischen Tropfen habe ich zugelassen. ANJA

Mitglied inaktiv - 28.08.2001, 07:18


Antwort auf:

Re: Augentropfen

Hallo Anja, Um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen möchte ich betonen,dass es keine Augentropfen auf heilkundlicher Basis gibt,die eine Gonokokken-Infektion beim Kind verhindern können.Auch Antibiotikatropfen wie z.B.Ecolicin sind nutzlos,da sie nur einmalig verabreicht werden,was aber nichts bringt. Gegen Gonokokken helfen ausschliesslich die Silbernitrattropfen. mfg Silke Westerhausen,Hebamme

von Silke Westerhausen am 29.08.2001