Abpumpen

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Hallo, da mein Kind noch in der Kinderintensivstation liegen muss, pumpe ich zur Zeit meine Milch ab. Aus der linken Brust kam von Anfang an viel weniger Milch wie aus der rechten. Nun muss ich aber feststellen, dass meine Milch immer weniger wird. Selbst durch trinken von Still- und Fencheltee wird es nicht besser. Ich pumpen so alle 3-4 Stunden ab das letzte mal abend um 8 und das erste mal dann wieder morgens um 8. Gibt es eine Möglichkeit meine Milchmenge wieder zu erhöhen??? Zur Zeit bekomme ich keine 20 ml mehr pro Pumpen raus. Es waren aber am Anfang mal 40 ml pro Pumpen.

Benutzer nicht mehr aktiv - 10.12.2001, 09:30



Antwort auf:

Re: Abpumpen

Hallo Verona, Kontaktieren Sie bitte Ihre Hebamme,sie wird noch einige Tips parat haben. Sie sollten in jedem Fall auch nachts alle 3 Stunden abpumpen,denn durch das Pumpen wird die MIlchbildung angeregt;nehmen Sie genügend Flüssigkeit zu sich (3l am Tag!) und versuchen sie Stress zu vermeiden. Alles Gute. LG SW,Hebamme

von Silke Westerhausen am 10.12.2001


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Abpumpen selbe Wirkung wie Stillen?

Hallo, ich habe gelesen, dass STillen das beste Mittel zum Verlieren der Babypfunde und Rückbildung der Gebärmutter ist. Genieße ich diese beiden Vorteile auch, wenn ich abpumpe und aus dem Fläschchen füttere? Und hat es die gleichstarke Wirkung wie das Stillen?