An alle,Früchenintensivversorgung

Frage in der Beratung "Frühchen und Frühgeburt"

Frage:

Habt Ihr Erfahrungen, bzw. etwas gehört, wie die Intensivversorgung für Früchen in den Uni- Kliniken Giessen Marburg,Würzburg u. Heidelberg ist?(Überlebensschancen u. Behinderungen usw.)
Viele Grüße Thomas

von Sonja u. Thomas Babilon am 06.07.2002, 06:53 Uhr

 

Antwort auf:

An alle,Früchenintensivversorgung

Mein Sohn wurde in der Uniklinik Frankfurt/Main geboren und wir waren sehr zufrieden dort.

Die Versorgung auf der Frühchenstation der Unikinderklinik war sehr gut. In jedem Zimmer gab es höchstens vier Wärmebettchen oder Inkus, für jedes Zimmer war eine Schwester pro Schicht zuständig. Die Ärzte waren sehr freundlich und vor allem willig, die Eltern genau zu informieren. Man wurde in die Pflege des Babies von Anfang an einbezogen (Wickeln, sondieren, baden...), und durfte als Elternteil kommen, wann immer und wie lang man mochte (Tag und Nacht). Die Schwestern waren durchweg sehr kompetent, lieb und hilfsbereit. Stillen wurde unterstützt, abgepumpte Muttermilch wurde auch durch die Schwestern gefüttert.

Auch mit dem Oberarzt und dem Chefarzt haben wir gute Erfahrungen gemacht. Auf anderen Stationen oder in anderen Krankenhäusern kommt der Chefarzt nur einmal in der Woche zur Visite vorbei, und man bekommt einen feuchten Händedruck - so kannte ich das jedenfalls vorher.

Den Chefarzt dort, Prof. von Löwenich, habe ich fast jeden Tag gesehen. Er hat den Ultraschall vom Köpfchen unseres Sohnes mehrmals selbst gemacht und immer sehr genau erklärt, was er macht und wie seine Ergebnisse sind.

Ich kann die Uni Frankfurt/Main also nur empfehlen!

Gruss
Anke

von AnkeP am 06.07.2002

Antwort auf:

An alle,Früchenintensivversorgung

Hallo Thomas,
prinzipiell wird es wohl so sein je größer die Uniklinik destomehr Erfahrung liegt den Ärzten vor, dennoch ist es wohl so, wenn in der Frauenklinik eine Ki-intensivstation angeschlossen ist ist entsprechend kompetentes Personal vorhanden.
Ich denke ihr solltet dort hingehen was für euch am nächsten liegt, es macht hier wohl wenig Sinn extra 100km weiter zu fahren, u. Ihr wißt dann erst nicgt was Euch erwartet. Gebt Euch Eurem Schicksal hin u. hofft u. betet das alles gut wird. Das ist viel wichtiger als Klinik x oder Y. Der Augenblick ist oft entscheidend wenn weißt was ich meine.
Unser kind hatte mit sicherheit auch keine 0,6 ltr. fruchtwasser täglich getrunken. wichtig ist das Kindbewegungen vorhanden sind u. ctg. gut sind. Hat deine Frau wehen d.h. einen harten Bauch ? u. wieviel fruchtwasser geht tgl. ab. d.h. wie oft wechselt sie die binden ?
In welcher physischen verfassung íst deine Sonja. könnt ihr noch weiter durchhalten wenn ja dann noch keine Lungenreifespritze geben lassen. Glaub nir es ist kein allheilmittel.
nochmals sind wehen vorhanden Thomas das ist sehr wichtig, wenn ja sage ich dir tokolyse (ehenhemmer)in hoher dosis 30ml/h und lungenreife zusammen dass haut die frauen fast um das ist kein Witz. Steh deinen Mann u. sei kritisch laßt nicht alles mit Euch machen, und steh deiner Frau bei. bitte um Antwort
p.s. ich möchte euch nichts befehlen ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten. u. meine frau hat daseleb durchgemacht u. daneben viel blut verloren. Es ist eine Verdammt schwere u. unsicher zeit ich möchte euch von ganzem herzen helfen glaub mir
gruss thorsten seid stark !!!!!

von thorsten am 06.07.2002

Antwort:

An Anke!

Hallo Anke!

Sorry, dass ich mir so einmische, aber unsere Tochter wurde auch in der Uni-Ffm. geboren und wir waren auch sehr begeistert von der Versorgung und Betreuung auf der dortigen Neugeborenen-Intensivstation, vor allem vom Oberarzt Dr. Schlösser - habt ihr den auch kennengelernt? Ein Erfahrungsausstausch wäre doch ganz interessant, oder? Wie alt ist dein Sohn denn jetzt?

Liebe Grüße,
Claudia

von Claudia am 06.07.2002

Antwort:

Früchenintensivversorgung

Ich gebe Dir gerne Auskunft zu Heidelberg,
aber bitte nur privat,
da ich im Frühchenverein dort bin und interna nicht so breittreten mag.

Ist kein Negativbild zu Heildeberg, sind sehr weit...

dagmar
www.mini-ellert.de

von Dagmar & Ellert am 06.07.2002

Antwort:

An Anke!

Hallo Claudia,

ja, mit Dr. Schlösser hatten wir auch oft zu tun, und waren begeistert von ihm.

Ich hab mal meine email-Addy eingefügt, vielleicht magst Du mir mailen?

Übrigens, unser Sohn ist 2 3/4.

Liebe Grüsse,
Anke

von AnkeP am 06.07.2002

Antwort:

An Dagmar

Hallo Dagmar, danke für deine Antwort leider Kann ich dir keine I-mail schreiben, weil deine Adresse zu lang ist und ich sie nicht abschicken kann.(schei... Aol)Wäre dir dankbar, wenn du trotzdem etwas schreiben könntest.
Gruß Thomas

von Sonja u. Thomas Babilon am 07.07.2002

Antwort:

bin auch bei AOL,kann jede mail mit noch solanger Addy abschicken,warum geht das bei euch nicht? LG Angi

---------

von Angela und Jamiro am 07.07.2002

Antwort:

bin auch bei AOL,kann jede mail mit noch solanger Addy abschicken,warum geht das bei euch nicht? LG Angi

Setz halt hier Deine addi rein,
dann mail ich zurück...

dagmar

von dagmar am 07.07.2002

Antwort auf:

An alle,Früchenintensivversorgung

Hallo! Kann mich Anke nur anscliessen. Hab auch in der Uni Frankfurt entbunden('97 und'00). Habe mit Ärzten und Schwestern nur gute Erfahrungen gemacht!Prof. Löwenich z B ist fachlich und menschlich ein As. Alles Gute Euch!! LG Tanja

von Tathogo am 09.07.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.