PD Dr. med. Axel Hübler

Synagis

Antwort von PD Dr. med. Axel Hübler

Frage:

Liebes Frühchen-Team,
meine Tochter kam letztes Jahr im Oktober bei 31+4 zur Welt. Aufgrund der Jahreszeit und ihres Reifezustandes hat sie die fünf Dosen Synagis in den kommenden Monaten erhalten. Jetzt habe ich gelesen, dass manche Frühchen auch im zweiten Winter mit Synagis „geimpft“ werden. Was sind die Voraussetzungen damit man dies noch einmal erhält? Oder ist es bei einem gut entwickelten ehemaligen Frühchen nicht mehr von Nöten?
Herzlichen Dank!!!

von -Stubsi- am 30.09.2021, 11:58 Uhr

 

Antwort auf:

Synagis

Guten Tag,

wenn Ihre Tochter jetzt bald ein Jahr alt wird, keine chronischen Lungenprobleme oder andere Vorerkrankungen, beispielsweise am Herzen, hat und in der vergangenen Wintersaison bereits mit Synagis passiv geimpft wurde, ist die erneute Impfung medizinisch nicht angezeigt. Es ist zwar nicht auszuschließen, dass Ihre Tochter im Winter das RS-Virus erwirbt, jedoch ist nach jetzigem Wissensstand das Risiko gering, dass diese Infektion sehr schwer verläuft, was mitunter bei sehr kleinen Frühgeborenen in den ersten Lebensmonaten der Fall ist.

Alles Gute!

von PD Dr. med. Axel Hübler am 30.09.2021

Antwort auf:

Synagis

Ergänzend: Wie schätzen Sie eine Impfung gegen Grippe bei einem ehemaligen Frühchen ein?

von -Stubsi- am 30.09.2021

Antwort auf:

Synagis

Grippe wurde bei meinem Frühchen jedes Jahr geimpft, seit er älter als 1 Jahr alt ist. Im ersten Jahr haben nur wir uns, also die engste Familie, Grippe geimpft. Und seit er 1 Jahr ist, impfen wir uns alle gegen Grippe.

Synagis bekam mein Extrem-Frühchen, das bei 25+2 kam, auch nur im ersten Herbst/Winter. In der zweiten Saison dann nicht mehr und er hatte bis jetzt zum Glück nichts Gravierendes und dafür, dass er so viel zu früh kam, sogar ein recht gutes Immunsystem (er ist jetzt 3 Jahre alt). Wir sind sehr viel draußen und ich lege Wert auf gesunde Ernährung, das trägt sicher einen Teil dazu bei, aber großteils haben wir vermutlich einfach Glück gehabt bis jetzt...

Alles Gute!

von sunnydani am 03.10.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Sollte ich noch Synagis nachspritzen?

Sehr geehrter Herr Professor, meine Zwillinge aus der 27. SSW haben auch heuer wieder Synagis bewilligt bekommen. Da ich selbst Ärztin bin verabreiche ich die meisten Impfungen selbst, was auch ganz gut funktioniert, allerdings habe ich diesmal eine zu dünne Nadel ...

von luisasophia27 31.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Ist die Synagis Impfung wirklich nicht notwendig?

Hallo Herr Pr. Jorch Ich war heute mit meiner Tochter beim Arzt wegen der Synagis Impfung, als wir dort waren ( mit impsstoff ) hat er gemeint das es doch nicht nötig wäre und somit hat sie es auch nicht bekommen... Ist es richtig das es nicht notwendig ist? Ich mein es ist ...

von Lea2011 10.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Synagis im zweiten Winter indiziert?

Hallo Herr Prof. Jorch, unsere Kleine wurde am 22.10.07 in SSW 24+2 mit 430g geholt. Auf der ITS wurde sie 10 Wochen beatmet, davon über längere Zeit mit Hochfrequenzbeatmung und mit bis zu 60% Sauerstoff. Entlassen wurde sie mit einer mittelschweren BPD. Im ersten Winter ...

von matuffli1976 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Synagis

Sehr geehrter Prof. Jorch, mein Sohn kam Ende Februar (32+0; 1905g) zur Welt und bekam bis April die Synagis-Impfung. Er war bis Juni oft erkältet, die letzten 2,5 Monate dann komplett gesund und ist jetzt wieder erkältet. Würden Sie daher empfehlen, ihn auch diesen ...

von christina78 03.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Synagis

Hallo Hr. Prof. Jorch, unser Sohn wurde 8/2007 in der 27 SSW mit 1000 Gramm geboren. Bis 3/2008 hat er monatl. die Synagisimpfung bekommen. Macht es aus Ihrer Erfahrung Sinn, diesen Herbst / Winter auch nochmals die Impfung mit Synagis vorzunehmen ? Er ist in der letzten ...

von Stefan76 03.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Synagis

Hallo Herr Prof. Jorch, unser Sohn ist mittlerweile unkorrigiert 21 Monate, korrigiert 18 Monate und kam nach vorzeitigem Blasensprung (in 20. SSW) in SSW 27 +0 zur Welt (in 11/2006). Er leidet unter einer schweren BPD und bedurfte bis einschließlich 04/2008 zusätzlicher ...

von Aaroncito 20.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Synagis

Sehr geehrter Prof.Jorch! Mein Sohn wurde am 22.09.2007 in der 26+3 SSW per Notkaiserschnitt geholt.Er hatte 855g und war 35cm groß. Nun wiegt er ca.5KG und ist 59cm groß. Er wurde am 3.01.2008 entlassen.Und war in dieser Zeit nur 1 1/2 Tage wegen einem Infekt ...

von spuni 26.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Habe frage zu Synagis

Unsere kleine Maus kam in der 32 SSW zur Welt. Trotz Lungenreife, war ihre Lunge nicht so weit entwickelt. Sie musste beatmet werden... Intubiert war sie 5 Tage und bekam über 2 Wochen Luft über CPAP. Sie hat ein Atemnotsyndrom Grad II-III. Sie musste im KH auch inhaliern mit ...

von Isabel 09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Synagis

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.