Fachärztin Louise-Caroline Büttner

stillen

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Das Problem kenne ich auch. Mein Frühchen kam in der 32. SSW zur Welt und wurde auch einige Tage mit der Magensonde ernährt. Sie war auch immer sehr schläfrig und musste zum Füttern geweckt werden. Sie wurde mit der Flasche gefüttert. Sie war zu schwach, um an der Brust zu saugen. Als sie dann etwas schwerer war, hat sie die Brust nicht mehr als Nahrungsquelle angesehen. Ich habe noch einige Wochen, auch mit Hilfe einer Hebamme, versucht, sie zu stillen, es hat aber nicht geklappt. Es geht ihr (und mir auch) mit Flaschennahrung sehr gut. Ich würde es, wenn ich noch einmal in der Situation wäre, mit dem Stillen, schon noch versuchen, mir aber auch keine grauen Haare wachsen lassen, wenn es nicht klappt.
Ich wünsche euch auch weiterhin alles Gute, Gruß, Sabrina

von Sabrina am 11.06.2002, 22:14 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.