Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Spontangeburt bei kleinen Zwillingen?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Wir erwarten in ca. 4 Wochen Zwillinge (Geburtstermin 12.03.), wobei eines der Kinder derzeit 2.500 gr, das andere ca. 1.700 gr aufweist. Das kleinere Kind ist seit ca. 3 Wochen nicht mehr gewachsen und liegt mit Schädellage voran (würde als erstes kommen). Es ist die zweite Schwangerschaft, wobei unser erstes Kind mit einer Spontangeburt zur Welt kam.
Ist unter diesen Voraussetzungen eine Spontangeburt der Zwillinge möglich oder ratsam? Wenn nein, gibt es ein "Mindestgewicht" für die Kinder für eine Spontangeburt? Sollten die Kinder mittels eines frühzeitigen Kaiserschnitts geholt werden oder - sofern die Versorgung weiterhin gewährleistet bleibt - sollte damit bis zum Einsetzen der Geburtswehen gewartet werden?
Für eine rasche Antwort wären wir dankbar.

von Viktoria am 09.02.2003, 14:38 Uhr

 

Antwort auf:

Spontangeburt bei kleinen Zwillingen?

Grundsätzlich ist eine Spontangeburt in dieser Schwangerschaftswoche kein Problem. Hinzu kommt allerdings bei ihnen die Zwillinge und die wahrscheinliche Plazentamangelversorgung des vorangehenden. Letztlich sollte Ihr Frauenarzt entscheiden, wie vorzugehen ist. Wenn er sich für eine Spontanentbindung entscheidet, solte die Geburt allerdings in Sektiobereitschaft und in gegenwart eines Kinderarztes mit speziellen Erfahrungen in der Neugeborenenmedizin (Neonatologe) stattfinden.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 13.02.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.