Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Risiko für eine Lungenentzündung?

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Frage:

Hallo!
Ich habe im Internet gelesen, dass Frühgeborene schneller eine Lungenentzündung bekommen und weil mein Sohn in der 33+3 SSW geboren wurde, bin ich deswegen jetzt sehr ängstlich und wollte gern wissen, ob das 1. wirklich stimmt, ob es 2. irgendwas gibt, wie ich ihn davor beschützen kann, außer natürlich von Menschenmengen fernhalten. Und 3. wir hatten die Lungenreife bekommen, kann das davon auch mit verursacht werden?
Danke für Ihre Antworten.

von Gosch am 24.07.2020, 12:03 Uhr

 

Antwort auf:

Risiko für eine Lungenentzündung?

Hallo,
Frühgeborene haben dann ein erhöhtes Risiko, eine Lungenentzündung zu bekommen, wenn sie aufgrund ihrer Frühgeburtlichkeit eine Beatmung durch ein Beatmungsgerät erhalten mussten und /oder an einer Bronchopulmonlen Dysplasie erkrankt sind.
Die Lungenreife, die Sie erhalten haben, wirkt hier protektiv, d.h. sie verursacht keine Lungenentzündung, sondern verhindert oft, dass eine maschinelle Beatmung notwendig wird. Insofern haben Sie hier alles richtig gemacht.

Eine weitere zusätzliche Möglichkeit, Ihren Sohn zu schützen, ist eine Impfung gegen das RSV-Virus, sowie alle anderen Standard-Impfungen für eine Grundimmunisierung, empfohlen durch die Ständige Impfkommission (STIKO). Ob Ihr Kind zusätzlich gegen das RS-Virus geimpft werden muss oder nicht, können Sie mit Ihrem betreuenden Kinderarzt besprechen. Hierfür gibt es klare Bedingungen und Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Nicht jedes Frühgeborenes muss gegen das RS-Virus geimpft werden. Diese Impfung wird nur in bzw. zu Beginn der RSV-Saison (Herbst/Winter) durchgeführt.

Ansonsten gelten die Regeln für ein gesundes Immunsystem:
Es mag banal klingen, aber eine gesunde, ausgewogene Ernährung und viel frische Luft sind immer aktuell. Ihr Sohn wird sicher in den ersten Lebensjahren krank werden mit Husten, Schnupfen und auch mal Fieber. Natürlich muss es nicht gleich eine schwere Lungenentzündung sein. Der Rest gehört dazu, wie das Hinfallen beim Laufenlernen.

Alles Gute,
Louise-Caroline Büttner

von FÄ Louise-Caroline Büttner am 25.07.2020

Antwort auf:

Risiko für eine Lungenentzündung?

Mein Sohn kam bei 25+2 SSW auf die Welt. Wir haben zum Glück auch die Lungenreife bekommen und er wurde auch einige Zeit beatmet.
Er hat aber zum Glück keine BPD entwickelt und konnte dann auch gut entwöhnt werden.
Er ist jetzt 2 Jahre alt und hat noch nie eine Lungenentzündung gehabt, auch keine schwereren Infekte. Nur einmal als Baby eine Bronchitis, aber ansonsten dürfte er ein recht gutes Immunsystem haben. Husten und Schnupfen natürlich schon, aber nichts Tragisches.

Mach dir nicht zu viele Sorgen! Es könnte immer etwas sein, auch bei reifgeborenen Kindern, aber wenn du darauf achtest, dass dein Kind gesund ernährt wird und viel an der frischen Luft ist, dann tust du schon viel für das Immunsystem! Und alles müssen sie nicht auffassen, wo das Risiko erhöht ist, auch nicht als Frühchen.

von sunnydani am 25.07.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Wie hoch ist das Risiko für Schäden?

Ich bin 33.SSW, Lungenreife hab ich bekommen. Wie hoch ist das Risiko, dass mein Baby Schäden oder schwere Probleme, Störungen hat, wenn es jetzt kommt? Wie hoch ist das Risiko, wenn es nächste Woche kommen würde? Ich weiß, jede Woche zählt. Danke für Ihre ...

von VivaDiva 23.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

SIDS Risiko: Baby schläft auf dem Bauch

Sehr geehrter Herr Dr., meine Zwillinge sind sechs Monate alt, geboren wurden sie in SSW 33+4. Wir achten sehr auf die richtige Schlafumgebung wegen dem Plötzlichen Kindstod. Nun kann sich einer der beiden bereits auf den Bauch drehen und schläft gern so. Drehe ich ihn ...

von wald-fee 04.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Frühchen und Corona - Risikogruppe?

Hallo, Mein Sohn ist mittlerweile 2,5 Jahre alt und kam in der 32.SSW nach vorzeitigem Blasensprung auf die Welt. Trotz Lungenreifespritze hatte er das Atemnotsyndrom. Er hat jedoch nur 3 Tage Sauerstoff benötigt. Da er unter starker periodischen Atmung litt und die Sättigung ...

von Angie86 06.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko vorzeitiger Blasensprung bei zweiter Schwangerschaft

Liebes Expertenteam, vor 15 Monaten kam unser Sohn bei 35+0 nach vorzeitigem Blasensprung zur Welt (Spontangeburt). Er ist gesund und entwickelt sich ganz normal. Nun wünschen wir uns ein Geschwisterchen für ihn. Mich beschäftigen folgende Fragen sehr und ich hoffe, dass ...

von Hellobaby 05.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Extremes Frühchen und Corona- Risiko

Hallo! Meine Tochter kam vor fast 9 Jahren und 10 Monaten in der 24+4 SSW mit 340g aufgrund totaler Unterversorgung auf die Welt. Laut Feindiagnostik war sie erst 23+5 SSW, was auch passte, da ich einen späten Eisprung habe und wusste, wann sie gezeugt wurde. Sie lag ...

von minkabilly 21.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risikobewertung Sids

Guten Tag Herr Jorch, ich möchte Sie gerne fragen wie hoch das allgemeine Sids Risiko bei meinen Sohn ist. Er wurde bei ssw 41+1 mit 4460g und 57 cm geboren. Momentan sind wir am 8. Lebenstag. Wir halten alle Maßnahmen bis auf das Schlafen im Elternbett ein. Er ist sehr ...

von Pebblesli 05.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko SIDS

Hallo Dr. Jorch, wir sind nun ohne Monitor nach 6 Wochen Neonatologie zuhause. Unser Sohn ist bei 32+4 Ssw geboren. Er war lange unreif und hatte bis zur Entlassung täglich 1-2 Tiefschlaf-Phasen mit periodischer Atmung und dabei immer eine Sauerstoffsättigung von 83-90, ...

von Anthea 30.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Ist das Risiko für dwn plötzlichen Kindstot höher wenn das Baby Elternbett schlä

Hallo, mein Baby musste früher geholt werden da es nicht mehr gewachsen ist und zu klein und leicht war. Es will zuhause viel getragen werden ind sucht Körperkontakt. Das Baby lässt sich nicht ablegen, nichtmal im Tiefschlaf. Demnach ist das Babybettchen neben unserem ...

von Ninopix 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Warum und ab welchem Maße steigt beinPre Nahrung Sids Risiko?

Guten morgen... Im Moment stille ich mit Stillhütchen und pumpe ab und gene es in der Flasche. Ab und zu ist die Menge der Milch an der Grenze dass es zu wenig ist. Ich überlegt für den Notfall Pre Nahrung zu geben. Dies soll aber das SIDS Risiko erhöhen. Ist dies nur ...

von Bluebaby 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Erneutes Risiko Frühgeburt zweite Schwangerschaft

Sehr geehrter Prof. Joch, ich bin zurzeit Anfang der 9. Schwangerschaftswoche nach Kryobehandlung schwanger. Mein erstes Kind kam in Schwangerschaftswoche 33+0 nach ICSI. Vorangehend hatte ich eine sukzessive Gebärmutterhalsverkürzung über etwa vier Wochen, wobei meine ...

von Jintensha 14.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.