Fachärztin, Neonatologin Louise-Caroline Büttner

Nahrung

Antwort von Fachärztin, Neonatologin Louise-Caroline Büttner

Meine Tochter hat auch so viel gebrochen. Auch ich konnte die Texterei der anderen ... Speikinder sind Gedeihkinder nicht mehr hören, weil es nicht lustig ist, wenn man sich samt Kind dauernd umziehen muß und alle Böden aussehen wie ... naja. Außerdem macht man sich Sorgen, weil so viel Nahrung wieder herauskommt. Kurzum, mir hat mein Arzt die Milch "Aptamil AR" empfohlen. Ein Wundermittel! Es ist damit viel besser geworden, weil die andere Milch oft schon während des Trinkens im hohen Bogen wieder herauskam. Ein bißchen Aptamil unter die normale Nahrung wirkt ebenfalls Wunder. Vielleicht ist es ein Versuch wert. Übrigens hat sich das Erbrechen/Spucken bei uns mit ca. 11 Monaten "normalisiert"; ganz plötzlich und unmerklich von heute auf morgen. Viel Glück und gute Nerven!

von H.C. am 11.01.2002, 12:01 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.