Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Lieber Dr. Jorch, haben Sie meine Rückantwort zu

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ja, habe ich. Danke für Ihre zusätzlichen Informationen. Ich habe in einer solchen Situation nie ein Kind mit späteren Hirnschäden erlebt, wenn der neurologische Befund in der ersten Woche in Ordnung war. Ich bleibe dabei, daß Sie optimistisch sein dürfen. Metabolische/respiratosiche Azidose: Ergint sich meistens aus dem Arztbrief. Bei metablischer Azidose ist der BE sehr niedrig (schlechtere Prognose), bei respiratorischer Azidose der pCO2 sehr hoch (bessere Prognose). Aber der pH war ja insgesamt nicht extrem niedrig.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 01.01.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.