Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Leistenbruch und Hodenhochstand

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Wenn ohnehin operiert werden muß, würde ich den Hodenhochstand gleich mitoperieren lassen. Das Op.- und Narkoserisiko ist annähernd identisch. Ob ambulantes Operieren wirklich angenehmer für Ihr Kind ist, hängt auch davon ab, wie familiengerecht der stationäre Aufenthalt gestaltet werden kann. Ein Kind im Alter von 19 Monaten daheim allein postoperativ zu betreuen, kann Streß bedeuten.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 12.08.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.