Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Koordinationsstörungen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo Herr Prof. Jorch
Usere Junge ist jetzt im korregierten Alter 11 Monate,und hat lt. Krankengymnastin Koordinationsstörungen.Welches sind denn die Ursachen von Koordinationsstörungen.Haben alle Kinder ,die Entwicklungsverzögert sind(grobmotorisch) auch gleichzeitig diese Störungen.Gibt es da irgentwelche Folgekrankheiten?

Gruß Christiane

von Christiane am 07.06.2002, 11:31 Uhr

 

Antwort auf:

Koordinationsstörungen

Koordinationsstörungen und Entwicklungsrückstand können die ersten Anzeichen einer Hirnschädigung sein - müssen es aber nicht! Hat ihr Kind im Ultraschall des Hirn eine Auffälligkeit? Wenn nicht, können Sie ziemlich beruhigt sein.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 10.06.2002

Antwort auf:

Koordinationsstörungen

Hallo Herr Prof. Jorch,
ein Ultraschall wurde nur vor einem Jahr nach der Geburt gemacht.Der war o.k.. Es wurde aber vor kurzem eine Kernspintomographie gemacht die o.k. war.Müsste trotzdem nochmal ein Ultraschall gemacht werden?

MFG Christiane

von Christiane am 10.06.2002

Antwort auf:

Koordinationsstörungen

Nein. Ich denke, Sie sollten alles beruhigt angehen. Bei normalem MR ist eine spätere Bewegungsstörung nicht so wahrscheinlich.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 10.06.2002

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.