Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Knickfüße

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Liebe Sandy,

erstmal Entschuldigung, daß ich erst jetzt antworte. Aber ich war in den letzten Tagen wieder auf Dienstreise. Die Beantwortung Ihrer Frage ist nicht einfach: 1. weil ich wahrscheinlcih viele Details des Hintergrundes nicht kenne 2. weil Knickfüße nicht unbedingt ein neonatologisches Problem sind. Trotzdem habe ich eine eindeutige Meinung: Kaufen Sie Ihrem Kind Schuhe, damit das Laufen leichter fällt und die Füße Halt haben. Ich vermute. daß die Verkäuferin sich einfach durch die Situation überfordert fühlte und deshalb auf den Orthopäden verwiesen hat. Knickfüße sind eigentlich garnicht behandlungspflichtig. Ich habe selbst einen einseitigen Knickfuß und als Kind Einlagen getragen. Ich habe den Knickfuß immer noch, keinerlei Beschwerden (mit 50 Jahren) und laufe ohne Probleme 10 km in 45 min.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 26.02.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.