Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Haushaltshilfe

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo,

in den anderen Foren wurde mehrfach von einer Haushalts oder Familienhilfe geschrieben.
Da unsere beiden Frühchen sehr früh aus dem KHH entlassen wurden (1690gr und 2080gr) und under Sohn gesundheitlich viel Fürsorge benötigt, ist der Arbeitsaufwand momentan erheblich.
Ich unterstütze meine Frau so gut es geht, trotzdem ist täglich nicht mehr als 2-3 Stunden Schlaf für Sie drin.
Welche kriterien muss man erfüllen um zeitweise so eine Familienhilfe zu bekommen.
An wen muss man sich hierfür wenden?

Gruß

Willikonsky

von Bernd Willikonsky am 18.07.2003, 13:51 Uhr

 

Antwort auf:

Haushaltshilfe

Ansprechpartner in den meisten Kommunen sind Sozialamt/Jugendamt, mancherorts auch freigemeinnützige Träger (Caritas u.a.). Krankenkassen sind eher zögerlich, vielleicht hat auch Ihr Kinderarzt noch einen Tip.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 21.07.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.