Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Grösse / Gewicht - Verunsicherung

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo Herr Prof. Jorch
Ich habe weiter unten ihre Antwort zur Frage Grösse / Gewicht gelesen und bin nun doch etwas verunsichert.
Meine Drillinge wurden nach 32+1 SSW geholt, hatten keinerlei Probleme und bei Geburt wogen die Mädels nicht ganz 1500g und waren 40cm, mein Junge war etwas über 1600g und 41cm lang. Mittlerweile sind die Drei 12,5 Monate alt , also 10,5 Monate korrigiert. Die Mädels sind ca. 7,7kg schwer und sind 63, bzw. 64 cm lang (wohl eher kurz, oder?), und der Junge ist 9,5kg und misst 71cm.
Meine Ki.ärztin war eigentlich zufrieden, da aber meine Mädels in Bezug auf die Länge doch ein Stück unter der untersten Perzentile liegen, wollte ich noch gerne Ihre Meinung dazu hören.
Was meinen Sie dazu? Hat die Mannschaft noch Zeit, oder sollte man weitere Abklärungen in Betracht ziehen. Wenn ja, welche?
Ich selber bin 1,60m und mein Mann 1,73m.
Vielen Dank nochmals für ihre Antworten!
Anna

von Anna am 18.11.2002, 19:48 Uhr

 

Antwort auf:

Grösse / Gewicht - Verunsicherung

Ich empfehle, das Längenwachstum entlang der Perzentilen genau zu dokumentieren. Solange Ihre Mädchen parallel zu den Perzentilen wachsen oder sich sogar der 3er Perzentile annähern, besteht kein Handlungsbedarf. Wenn sie sich sogar nach unten entfernen, besteht Diagnostikbedarf.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 19.11.2002

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.