Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frühgeburt

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Die Meßgenauigkeit des Ultraschalls in der 27. SSW dürfte bei +/- 1 Woche liegen. Insofern ist nicht sicher, ob Ihr Kind wirklich größer als normal ist. Außerdem gibt es eine ziemlich große Schwankungsbreite des Körpergewichtes. Für die Chancen ist ohnehin die Reife (= Schwangershcaftswoche) viel wichtiger als das Gewicht.
Zu den Chancen in der 27. SSW finden Sie in den gesammelten Antworten dieses Forums bereits eine Reihe von Antworten, da Ihre Frage schon häufiger gestellt wurde. Noch einmal in Kurzform: Die Überlebenswahrscheinlichkeit übersteigt ab 24 SSW 50 % und steigt bis 32 SSW auf über 95 % an. Die Rate schwerer Behinderungen bei den Überlebenden fällt von etwa 25 % (24 SSW) auf unter 5 % (32 SSW) ab. Wenn Ihr Kind jetzt gebornen würde, wäre seine statistische Überlebenswahrscheinlichkeit etwa 80 % mit etwa 85 % Wahrscheinlichkeit ohne schwere Behinderungen zu überleben. Beachten Sie aber bitte, daß dieses alles nur Durchschnittswerte sind. Im Einzelfall muß man mit positiven Überraschungen und negativen Enttäuschungen rechnen.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 08.10.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.