Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frühgeburt

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Jorch!
Mein Arzt hat jetzt bei der letzten Vorsorgeuntersuchung festgestellt, dass mein Gebärmutterhals bereits "verbraucht" ist. Ich bin allerdings erst in der 37. SSW (36/0) und würde gerne wissen, ob man etwas machen kann, damit sich der Gebärmutterhals nicht öffnet, und somit eine Frühgeburt vermeiden kann? Zumindest dass der Kleine noch 1 bis 2 Wochen im Bauch bleibt? Vielen Dank für Ihre Antwort!
Christine

von christine am 01.02.2003, 10:56 Uhr

 

Antwort auf:

Frühgeburt

Körperliche Belastung einschließlich Geschlechtsverkehr meiden, falls Sie wirklich wollen, dass es jetzt noch nicht kommt.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 03.02.2003

Antwort auf:

Frühgeburt

Hallo!
Mach Dir keine Sorgen, ab der 37.SSW kann man nicht mehr von einer Frühgeburt sprechen. Meiner Meinung nach keineswegs schlimm,wenn das Baby jetzt kommt. Hast du denn schon Wehen? Er könnte dir ja zusätzlich noch Magnesium verschreiben....
LG Kathrin

von Kathrin B am 03.02.2003

Antwort auf:

Frühgeburt

Hallo Kathrin!
Danke für deine Antwort. Ich glaube nicht, dass ich schon Wehen habe. Zumindest keine die auch weh tun. Ab und zu habe ich ein bißchen Rückenschmerzen, aber das scheint ja ganz normal zu sein! Hast du auch schon eigene Kinder?
Liebe Grüße Christine

von Christine am 03.02.2003

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.