Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Frühchen SW ca. 24

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Hallo Ihr,

ich lag sehr früh schon mit ähnlichen Voraussetzungen, erst "nur" massive Blutungen mit einigen Transfusionen,
dann auch immer mehr Ablösungen,
aber der 24 SSW lebensbedrohlich für mich so das Ellert geboren werden musste.
Er ist heute fast 6 und geistig und körperlich schwerbehindert,
ich sage dies ohne das übliche LEIDER
weil ich meinen Sohn gerade so wie er ist über alles liebe und unendlich dankbar bin, dass er das Ganze überlebt hat.

Die Statistiken sind sehr verschieden, aber die Kinder die Überleben tragen schon zu einem größeren Teil Folgeschäden davon,
nur die reichen eben von einer schweren behinderung bis zu "nur" Schulproblemen.
Man weiss es halt nicht borher.
Bei uns vermutet man auch dass er durch die langen Blutungen in der SS schon mangelschäden erlitten hat,
aber wissen tut man es nicht wirklich.

Schau doch mal unter

www.mini-ellert.de

LG und dennoch viel Glück, ich habe mit den wirklich starken Blutungen noch 7 Wochen gelegen !
Lungenreife ist wirklich wichtig und auch, dass die Zwerge mit Sectio geboren werden, wenn Ihr auf eine maximalversorgung wert legt

dagmar

von Dagmar am 11.01.2003, 20:19 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.