Prof. Dr. med. Eva Robel-Tillig

Frühchen 35+6

Antwort von Prof. Dr. med. Eva Robel-Tillig

Frage:

Hallo,

Ich habe vor ein paar Tagen mein Baby bei 35+6 geboren, da ich einen vorzeitigen Blasensprung hatte. Es wog 2600 g und war 49 cm groß. Es war von Anfang an bei mir und das stillen klappte auch auf Anhieb. Im Krankenhaus passte nur der Blutzucker nicht immer, war oft bei 42/43 und wurde öfter kontrolliert. Wir durften am dritten Tag mit der U2 das Krankenhaus verlassen, obwohl das Gewicht etwas gesunken ist. Mein Baby wurde eigentlich nie als Frühchen behandelt und ich frage mich nun, ob das alles so in Ordnung ist. Muss ich mit Spätfolgen rechnen? Mir fällt nur auf das mein Baby vielleicht etwa mehr schläft, aber es meldet sich auch immer zum stillen und trinkt dann so 5 Minuten. Etwas Gelbsucht hat es auch, aber das beobachtet meine Hebamme. Ich habe auch noch eine zweijährige Tochter zuhause die ganz Baby verrückt ist und auch etwas lauter. Muss ich mein Baby vor dem Lärm schützen oder hat das nichts mit der weiteren Entwicklung zu tun? Im Endeffekt mache ich mir nur Sorgen, ob mein Baby durch die zu frühe Geburt einen Schaden davon trägt und frage mich was ich alles Gutes für mein Baby machen kann, damit das nicht passiert. Können Sie mit bitte Tipps geben?

Vielen lieben Dank im voraus.

von Superduber am 07.09.2020, 10:01 Uhr

 

Antwort auf:

Frühchen 35+6

Guten Morgen, es ist schön, dass Sie Ihr Baby gut beobachten und die kleinen Besonderheiten bereits erkennen.
Ein in der 36.SSW geborenes Kind ist ja wirklich 4 Wochen zu früh auf die Welt gekommen und diese 4 Wochen muss es jetzt noch ein bisschen nachholen. Allerdings sind ja die wichtigsten Lebensfunktionen bereits ausgebildet. Das hat Ihr Kind ja bewiesen und deshalb durfte es ja auch so bald nach Hause.
Es ist auch gut , wen die Hebamme Ihnen zur Seite steht. Ein bisschen höheres Schlafbedürfnis ist ganz normal. Dass es mit dem Stillen klappt, ist toll ! Die Neugeborenen-Gelbsucht kann noch etwas stärker werden und erreicht bei so "großen" Frühgeborenen in der Regel um den 5.Lebenstag den Höhepunkt. Aber auch das wird Ihre Hebamme gut beobachten.
Ich denke, Sie sollten jetzt das Beisammensein ohne große Sorgen genießen. Auch die Freude der größeren Schwester ist gut und schadet dem "neuen" Baby ganz bestimmt nicht.
Viel Freude und alles Gute

von Prof. Dr. med. Eva Robel-Tillig am 07.09.2020

Antwort auf:

Frühchen 35+6

Vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort jetzt bin ich beruhigter.

von Superduber am 07.09.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.