Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage zum Frühchen geb am 21.05.02 mit 440 g

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

hallo lieber Doc,
wir haben eine Tochter in der 24+1 ssw bekommen, weil ich eine schwere EPH Gestose bekommen habe.
Sie wurde gestern extubiert( Hatte 5 wochen Tubus) sie vergießt ab und zu mal das atmen, aber nach einem Stupser fängt sie wieder an. ist das normal ??
ich habe sehr große Angst um sie, das Atemmuster sei auch nicht so schön was immer das heißt ich mache mir echt sorgen.Sie bekommt nun 3 gaben Kortison für die Lungen und hoffen das das besser wird können sie mir vielleicht die chancen sagen ob sie es schaffen könnte ist das alles normal ??? sie hat auch einen hohen RR 95/67 mmHg sie geben ihr dafür nix es sei alles okay doch ich finde ihn etwas sehr hoch oder ???? nun wiegt unsere Tochter schon 620g. sie macht auch noch einige Sättigungsabfälle, das soll durch die beatmungslunge kommen, wann kann man sagen das unsere Tochter über den Berg ist ??? gibt es sowas wie eine tabelle, oder richtlinien ??? klingt vielleicht blöd aber ich frage mich echt wann man sagen kann sie ist über den Berg.

herzlichen dank im voraus liebe grüße
Meike

von MeikeA am 26.06.2002, 12:12 Uhr

 

Antwort auf:

Frage zum Frühchen geb am 21.05.02 mit 440 g

Die meisten schweren Komplikationen ereignen sich in der ersten Lebenswoche, jenseits der 6. Woche habe ich schwere Komplikationen selten erlebt, wenn die Kinder sich bis dahin weitgehend komplikationsfrei entwickelt haben. Somit wäre Ihre Tochter Fast über den Berg.
Blutdruck: Ist eine Aortenisthmusstenose (Herzfehler, Diagnose per Ultraschall und Messung der Blutdrucke an den Beinen)ausgeschlossen?

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 26.06.2002

Antwort auf:

Frage zum Frühchen geb am 21.05.02 mit 440 g

Mit jeder Woche länger ist sie dem Ziel überleben sicher nähergekommen,
aber wirklich sicher kann man nie sein,
wir hatten letztes Jahr in der Klinik 2 Kinder, die noch mit 4 und 5 Monaten an Lungenversagen gestorben sind !

Der Rest was Du schreibst klingt total normal, Minies vergessen oft das Luftholen und müssen erinnert werden,
viel kanguruhen ist immer wichtig !

Viel Glück

Bine

von Sabine am 26.06.2002

Antwort auf:

Frage zum Frühchen geb am 21.05.02 mit 440 g

Hallo ich verstehe dich vollkommen das du dir sorgen machst mein kleiner kamm mit 740 gramm auf die welt war 8 wochen beatmet und hat danach auch ständig abfälle gehabt ich habe auch nur angst gehabt,wenn die kleinen erst aml alleine atmen ist das schlimmste überstanden.Als kleinertrost er wird jetzt 1 Jahr und wiegt 7,5 Kilo.Ich drücke dir ganz dol die Daumen.

von Tanja am 27.06.2002

Antwort auf:

Frage zum Frühchen geb am 21.05.02 mit 440 g

hallo,
ich möchte dir nicht angst machen, aber der prof. wird dir hier nicht groß helfen können, er kennt dein kind nicht.dennoch solltest du den mut nicht verlieren u. tgl. dein kind besuchen vielleicht darfst du schon selber wickeln. du kannst nur eines tun beten u. nochmals beten u. hoffen daß dein kind schritt für schritt gedeit. ich bin zwar nicht besonders gläubig aber ich weíß wovon ich spreche.
ich wünsche dir viel kraft du wirst sie brauchen u. hoffe u. wünsche dir dass alles gut wird.

von thorsten am 01.07.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.