Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Falsches Forum?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Mein Kenntnisstand ist, dass während des Mutterschutzes nach der Geburt(normal 8 Wochen, bei Frühchen 12 Wochen) ein Arbeitnehmer nicht tätig werden darf, da man ja ihn als Mutter schützen will. Ich weiß, dass Selbständige (und übrigens auch Mütter von mehreren Kindern) das für sich selbst anders regeln (müssen). Vielleicht benötigt ja die Krankenkasse die Bescheinigung Ihres Frauenarztes, um Ihnen dann das Mutterschaftsgeld streichen zu können (da Sie persönlich den Schutz des Gesetzes nicht benötigen).

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 07.11.2003

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.