Fachärztin Louise-Caroline Büttner

es ist wirklich alles zum heulen!

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Liebe Sandra!

Ich kann deine Angst sooo gut verstehen. Nach der Geburt meiner ersten Tochter hatte ich auch zwei Fehlgeburten, bevor meine zweite Tochter geboren wurde. Beide (ausgetragenen) Schwangerschaften waren total unkompliziert und den Mädchen geht es prima. Fünf Monate nach der zweiten Geburt war ich wieder schwanger, hatte aber ziemlich häufig Blutungen und musste immer wieder mal liegen. Super, mit einem Kleinkind und einem Baby zu Hause! Dann der Riesenschock in der 24 SSW: Blasensprung. Ich lag noch eine Woche im Krankenhaus, bevor meine dritte Tochter in der 25 SSW per Kaiserschnitt geholt werden musste, da meine Blutwerte immer schlechter wurden. Sie wog gerade mal 700 g, aber es geht ihr heute, nach über zwei Jahren SUPER! Sie ist gesund und zeigt keine Anzeichen irgendeiner Behinderung. Vor kurzem wurde sie von einem Psychologen gesestet, sie ist absolut altersgemäß entwickelt. Na gut, sie ist ein bisschen kleiner und leichter als Gleichaltrige, aber wirklich nicht viel. Außerdem ist sie sehr fröhlich und unkompliziert. Trotz aller Bedenken bin ich jetzt wieder (gewollt) schwanger in der 20 SSW, freue mich sehr auf mein Baby, aber die Angst lässt mich auch nicht los. Zur Zeit kämpfe ich mit einer Pilzinfektion in der Scheide, ansich harmlos, aber mir wurde gesagt, alle Infektionen können einen Blasensprung auslösen. Ich hoffe natürlich auch, dass ich dieses Mal weiter komme als bei meiner letzten Schwangerschaft. Leider kann ich dir nicht sagen, was es bedeutet, wenn der Mumu schon 1 cm auf ist, damit habe ich zum Glück noch keine Erfahrung. Ich wollte dir nur hinsichtlich einer eventuellen Frühgeburt Mut machen. Mir ist natürlich klar, dass meine Kleine ein Riesenglück hatte, aber ich habe auch schon von sehr vielen Frühchen gehört, die weit vor der 30 SSW geboren wurden und denen es gut geht.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute für die weitere Schwangerschaft und dass dein Kleines noch viele Wochen drin bleibt.

Stefanie

von Steffi+3 am 18.01.2003, 16:54 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.