Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ernährung

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo Herr Dr. Jorch,

mein Sohn ist jetzt 9 Mo. (korr. 5 1/2) und trinkt sehr schlecht - max. 450 g am Tag MuMi + 1-er Nahrung. Brei, Saft o. Tee mag er nicht. Ich biete es ihm natürlich immer wieder an. Er wiegt jetzt knapp 4,5 kg und nimmt seit einiger Zeit nicht mehr zu, sicherlich weil er immer agiler wird. Nun meine Frage: Ist es sinnvoll, ihm neben seiner normalen Nahrung irgendwelche Nahrungsergänzung zu geben wie in den Anfangszeiten? Wenn ja , welche können Sie empfehlen. Und wenn nein, wie sollte ich mich weiter verhalten?

Viele Grüße, Tini

von jan+tini am 02.09.2002, 22:47 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung

Ihr Sohn kommt jetzt in ein Alter, wo Milch nur noch ein ergänzender Nahrungsbestandteil ist. Im grunde genommen kann ein Säugling mit 6 Monaten die gleiche Kost wie ein Erwachsener zu sich nehmen, wenn sie ausreichend zerkleinert wird. Geben Sie ihm Gemüse, Kartoffeln, kekse u.s.w. Irgendwas wird er doch wohl mögen!

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 03.09.2002

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.