Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ergänzung

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Habe noch vergessen zu erwähnen, dass eine leichte Anfallsbereitschaft im EEG festgestellt wurde. Allerdings hatte unser Sohn noch nie einen epilept. Anfall. Auch BNS wurde stets ausgeschlossen. Die Anfallsbereitschaft besteht in der rechten Hirnhälfte.
Wir haben ein Notfallmedikament im Kühlschrank und hoffen, dass wir es nie brauchen werden.
Unser Sohn hatte auch noch nie einen Fieberkrampf, obwohl er schon einige Male über 40 Fieber hatte. Mit Parac. konnten wir das Fieber stets senken. Infekte dauern bei ihm auch immer nur wenige Tage an.

von muschi am 30.01.2003, 17:51 Uhr

 

Antwort auf:

Ergänzung

Anfallsbereitschaft muß nicht bedeuten, dass es zu Anfällen kommt. Das kann auch einfach bedeuten, dass die btroffene Hinrhälfte verändert ist.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 03.02.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.