Dankeschön

Frage in der Beratung "Frühchen und Frühgeburt"

Frage:

Lieber Prof,
ich danke ihnen für die schnelle und ehrliche Beantwortung meiner Fragen. Sie haben mich jetzt als "junge" Mutter (29 Jahre,aber 1. Kind!)doch wesentlich beruhigt, denn ich war mich nicht ganz so sicher, ob die Ärzte in der KK mir immer die Wahrheit sagten. Ich meine nicht, dass ich nicht vertraue, die Ärzte sind Klasse, aber vielleicht schonen sie auch eine junge Mutter ein bisschen mit der Wahrheit, schließlich ist das alles neu für uns und wir wollen ja nur das Beste für die Kleinen. Bei weiteren Fragen wende ich mich dennoch zusätzlich vertrauensvoll an Sie, denn ich denke, Ihnen wird es immer leichter fallen per E-mail "schonungslos" ehrlich die Fragen zu beantworten, da Sie uns nicht in die Augen sehen müssen oder uns persönlich kennen. Bisdahin ein liebes, grosses Dankeschön!!! Stephie, Mike und Johanna!

von stephie am 22.03.2002, 09:14 Uhr

 

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.