Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Danke!

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Auch ich möchte versuchen, euch ein wenig Mut zu machen.
Mein Sohn Yannic kam in der 24 SSW. nach einer schweren Infektion per Sectio auf die Welt. Am dritten Tag nach seiner Geburt wurden wir vom Oberarzt beiseite genommen und er sagte uns, dass unser Sohn die Nacht wahrscheinlich nicht überleben würde. Tja, ein absolut schwerer Schlag. Abends allein bin ich noch einmal zu ihm, da sind mir die Nerven durchgegangen, und ich habe ihn angeschrien, er solle sich jetzt sofort entscheiden. Entweder er stirbt oder aber er lebt, und das jetzt sofort. Du wirst es nicht glauben, aber es sind alle Schwestern hinaus gegangen und haben mich machen lassen. Heute weiß ich, dass ich überfordert war aber mein Sohn muss mich gehört haben. Ich habe die ganze Nacht wach gelegen und gewartet, das ich "endlich" einen Anruf von Station bekomme und die endlose Warterei ein Ende hat. Als ich am morgen zu ihm kam, sagte man mir, er hätte sich über Nacht um 180° gedreht. Sauerstoffsättigung konstant, Nieren funktionierten aus heiterem Himmel, Allgemeinzustand für seine Situation vielversprechend. Und er hatte wirklich alles, was man haben kann Hirnblutungen 2/3 Grades, Lungenversagen usw. Wir haben 10 Wochen auf Intensiv gelegen, davon war er 3 Wochen voll beatmet. Es ging bergauf und dann wieder steil bergab. Wir waren total verzweifelt.
Und heute, ist er quitsch vergnügt und mopsfidel. Wir haben 5 Monate im KH verbracht, und die haben uns geprägt. Wir sind alle nicht mehr so wie wir mal waren. Aber wir sind überglücklich, dass wir unseren Sohn mit nach Hause nehmen konnten.
Ich denke, bzw. ich hoffe, diese vielen positiven Schicksale helfen euch, die schwere Zeit zu überstehen. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und das eure kleine Maus das schafft.

Zu meinem Sohn hat man gesagt er kämpft wie ein Mädchen. Ich wünsche es eurer Tochter so sehr, dass sie die Kraft hat auch zu kämpfen. Mädchen sind nach Auskunft der Ärzte bessere Kämperinnen als die Jungen.
Unterstützt sie, aber vergesst euch nicht dabei.

Alles Liebe
Anne

von Anne am 20.03.2003, 20:27 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.