Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Birgt das schlafen im Familienbett ein erhöhtes SIDS Risiko?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Guten Tag!
Ich würde mich freuen wenn Sie mit zu folgender Situation eine Einschätzung geben könnten: mein Sohn ist 7 Monate alt. Er schläft meist im Beistellbett, phasenweise nehme ich ihn aber auch mit ins Elternbett da er sehr schlecht schläft und es sonst sehr anstrengend für uns alle ist. Dort schläft er dann auf dem Rücken, im Schlafsack. Ich versuche immer ein Stück von ihm abzurutschen und klemme meine Decke so fest dass sie eigentlich nicht über ihn rutschen kann. Trotzdem mache ich mir manchmal Sorgen, dass ich das Risiko für Sids erhöhe. Habe unterschiedliche Meinungen dazu gehört, wie ist Ihre Einschätzung?
Und noch eine Frage: ich stille noch, manchmal schlafe ich nachts wenn ich im Liegen stille ein (gebe mir zwar Mühe wach zu bleiben, es klappt bei großer Müdigkeit aber nicht). Wenn ich wieder wach werde schläft mein Sohn meist seelenruhig auf der Seite. Mich stört das alles ansich nicht, habe aber auch hier manchmal Sorge. Gibt es hier ein erhöhtes Sids Risiko?
Ich wäre über eine Einschätzung dankbar, habe soviel widersprüchliches zu diesem Thema gehört, dass ich echt verunsichert bin.
Danke und freundliche Grüße!
Anna

von juschi am 22.05.2013, 11:12 Uhr

 

Antwort auf:

Birgt das schlafen im Familienbett ein erhöhtes SIDS Risiko?

In einigen Fallkontrollstudien (SIDS-Fälle werden mit gleichaltrigen lebenden Säuglingern verglichen) kam heraus, dass das Merkmal "im Elternbett geschlafen" bei den SIDS-Opfern etwas häufiger angegeben wurde. Eine Untergruppenanalyse, die wir selbst an unseren eigenen deutschen Studiendaten von 1998-2001 vorgenomen haben, ergab, dass dieses "Elternbett-Risiko" ganz maßgeblich durch die SIDS-Fälle verursacht wurde, bei denen zusätzlich die Merkmale "Rauchen" und "Bauchlage" angegeben wurden. Dennoch blieb noch ein kleines Restrisiko auch für die Säuglinge ohne Rauchen und Bauchlage übrig. Dieses betrifft ganz überwiegend Säuglinge unter 3 Monaten.

Vor diesem Hintergrund kann ich zwar für die von Ihnen angegebenen Randbedingungen kein Restrisiko ausschließen, glaube aber, dass es, wenn überhaupt gegeben, sehr klein ist.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 23.05.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Sids Risiko im 8. Monat

Hallo Herr Dr. Jorch, wann ist denn die kritischte Phase bei Sids vorbei? Es kann doch Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr treffen? Ist das Risiko ab dem 4. Monat niedriger? Meine Tochter wird nächste Woche 8 Monate alt und schäft nur auf dem Bauch, alle Maßnahmen sonst werden ...

von Bibi_33 28.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Schlafen in Bauchlage mit Monitor erlaubt?

Sehr geehrter Professor Jorch, mein Sohn kam in der 29 + 4 SSW mit 1300 g zur Welt. Im Krankenhaus haben alle Babys auf dem Bauch geschlafen und ihnen wurden gemütliche Nestchen zum Schlafen gebaut. Seit 3 Wochen sind wir zu Hause (korr. Alter jetzt 2 Wochen) und wir versuchen, ...

von NickKnatterton 17.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Wie hoch ist in dem Alter noch das Risiko für SIDS?

Hallo und guten Abend! :-) Unser Sohn ist jetzt fast 10 Monate alt. Wir berücksichtigen immer noch alles zum Thema Vorbeugung gegen SIDS. Leider schläft er seit 4 Wochen auf der Seite und dreht sich oft auf den Bauch. Umdrehen kann er sich schon sehr lange nach beiden Seiten ...

von darkpassionplay 13.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Ist ein RSV Virus ein Risikofaktor für SIDS?

Guten Tag, meine reif geborene Tochter (4.000 gr am Termin) war wegen einer RSV Bronchiolitis drei Tage stationär und bekam o2 (max.1/2l), nun ist sie noch etwas blass und "guten Gewissens entlassen", wir sind aber auf eigenen Wunsch noch einen Tag länger geblieben, bis die ...

von saphia 13.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Kann ich mein Kind auf dem Bauch schlafen lassen?

Guten Morgen Herr Prof. :-) Da sie auch hier der Fachmann für gesunder, sicherer Babysschlaf sind, stelle ich meine Frage an sie. Unser Kind ist nun 9,5 Monate alt und hat immer auf dem Rücken geschlafen. Seit ca. 1,5 Wochen schläft er immer auf der Seite oder auf dem ...

von endoplasmatischesreticullum 06.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Kann ich meine Tochter in Bauchlage schlafen lassen?

Sehr geehrter Herr Prof. Jorch, unsere Tochter ist 10.5 Monate alt (Frühchen aus ssw 33+6) und ist motorisch und körperlich gleichaltrigen gleich. Bis vor kurzem lag sie beim schlafen nur in und wir halten konsequent alle Sicherheitsvorkehrungen in Sachen Sids Prävention. ...

von Marmita 09.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafen

Wie hoch ist das Risiko von SIDS bei einer Impfung?

Hallo Herr Prof. Dr.Jorch, mein Sohn ist an 26.09.2012 mit 3370g und spontan geboren. Am 08.01. haben wir einen Termin zur 1. 5-fach impfung, ich bin mir nicht sicher ob ich ihn wirklich impfen lassen soll. Im netz hab ich jetzt schon häufig gelesen das es ...

von Honiggeist 19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Risikoeinschätzung zum Thema SIDS?

Guten Tag, ich hätte auch gerne eine Risikoeinschätzung zum Thema sids. Unser Sohn wurde bei 40+1 spontan entbunden. Er schläft bei uns im beistellbett im Schlafsack. Ich habe nur 1 Woche gestillt nun bekommt er ha Nahrung. Mein Mann ist Raucher aber raucht nur auf dem ...

von MiniMami-2010 24.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Wie hoch ist das Risiko von SIDS?

Hallo, In meinem Bekanntenkreis ist ein Mädchen mit 7 Monaten an Sids gestorben und jetzt mach ich mir große Sorgen um meinen Sohn. Er ist am 26.09 einen Tag vor Et geboren mit 3740g Ich rauche nicht nur mein Mann, er schläft im Schlafsack bei uns im Zimmer allerdings ...

von Wolke23 03.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Wie hoch schätzen Sie das Risiko von SIDS ein?

Hallo Herr Dr.Jorch, ich habe auch eine frage bezüglich sids. Mein sohn ist bei 34+0geboten und ist jetzt unkorrigiert 18+4 tage alt. er war sechs wochen auf der neonatologie aufgrund apnoe-bradykardie-syndrom, wurde aber gesund und ohne monitor entlassrn. wir haben schon die ...

von rollmops79 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.